aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

„Tetra-Funk bedroht unsere Gesundheit, die Gesundheit unserer Kinder und damit unsere Zukunft“ – Offener Brief an die Polizeigewerkschaft in Schwäbisch Hall

Einen Offenen Brief zur geplanten Einführung von Tetra-Funk schrieb Beate Braun – nach eigenen Angaben für die „Mobilfunkkritischen Bürgerinitiativen im Landkreis Schwäbisch Hall“ – am 24. Juli 2010 an Rolf Kircher von der Gewerkschaft der Polizei in Schwäbisch Hall.

Offener Brief:

Von Beate Braun, Obere Wiesen 9, 74544 Michelbach/Bilz

An die
Gewerkschaft der Polizei in Schwäbisch Hall

Herrn Rolf Kircher
Gräterweg 8
74523 Schwäbisch Hall

Mit gleicher Post an:
Innenministerium Baden-Württemberg
Herrn Christian Rech
Projektleiter TETRA BaWü
Herrn Christian Nill
Polizeidirektion Schwäbisch Hall
Herrn Günther Freisleben
Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) in Schwäbisch Hall
Herr Konrad Stöcker

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Zwei Mohikaner bleiben zurück“ – Sieben FDP-Stadträte verlassen ihre Fraktion im Öhringer Gemeinderat

Aus Protest gegen die Bundespartei haben sieben Stadträte die FDP-Fraktion im Gemeinderat von Öhringen (Hohenlohekreis) verlassen. Damit solle ein „deutliches politisches Signal nach Berlin“ gesetzt werden, meldete der Südwestrundfunk (SWR) gestern, Mittwoch, 21. Juli 2010.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Fraktion „Liberale Bürger Öhringen“ gegründet

Die sieben ausgetretenen Stadträte arbeiten laut SWR-Informationen künftig als neue Fraktion unter dem Namen „Liberale Bürger Öhringen“ zusammen. Drei von ihnen hätten zudem ihr FDP-Parteibuch zurückgegeben. Die FDP-Fraktion im Stadtrat besteht jetzt nur noch aus zwei Mitgliedern und genießt somit keinen Fraktionsstatus mehr. Bei der Kommunalwahl im Juni 2009 war die FDP in Öhringen hinter der CDU (13 Sitze) zweitstärkste Fraktion geworden. Der Gemeinderat Öhringen hat in der Periode 2009 bis 2014 insgesamt 38 Stadträte.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Ökobauern forschen für gutes Brot“ – Getreide muss in Hohenlohe mit weniger Wasser auskommen

Sommerhitze schon im April, Kälte zwischen Mai und Juni, stets zu wenig Regen: Die ersten Auswirkungen des Klimawandels  setzen nicht nur den Menschen zu. Seit 17 Jahren suchen Biobauern im Landkreis Schwäbisch Hall nach Sorten, die damit besser klar kommen und zudem optimal an den Öko-Landbau angepasst sind. Sie sollten gute Erträge und hervorragende Qualitäten liefern.

Von Iris Mühlberger, Rot am See-Reinsbürg, Pressestelle Demeter Baden-Württemberg

„Direkter Nutzen für die Bauern“

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Was will die NPD?“ – Diskussionsveranstaltung des Vereins „Weiler schaut hin!“

Eine Infoveranstaltung zum Thema „Was will die NPD?“ findet am Mittwoch, 28. Juli 2010, um 19 Uhr im Vereinsheim des TV Weiler, Jahnstraße 1, in Schorndorf-Weiler  statt.

Vom Verein Weiler schaut hin! e.V.

Zusammenleben ohne Rassismus und Nazihetze

Der Verein „Weiler schaut hin! e.V.“ will im Laufe des Jahres 2010 deutliche Zeichen für ein Zusammenleben ohne Rassismus und Nazihetze setzen und öffentlichen Druck gegen das NPD-Haus Linde in Weiler aufbauen. Beginnen wird dies mit dieser Diskussionsveranstaltung, in deren Rahmen einerseits über die NPD, ihre Ziele und Herangehensweisen informiert und andererseits die Arbeit und Zielsetzung von „Weiler schaut hin!“ vorgestellt und diskutiert werden soll. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu eingeladen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Mit Stacheldraht drumherum – Digitalfunk: Zaun soll vor Kritik schützen“ – Offener Brief an das Haller Tagblatt

Offener Brief von Roman Schmitt aus Kirchberg/Jagst-Hornberg an die Redaktion der Lokalzeitung Haller Tagblatt in Schwäbisch Hall.

Sehr geehrter Herr Dyba, sehr geehrte Redaktion,

gut, dass Sie über die Funkanlage Michelbach, Gemarkungsgrenze Gschlachtenbretzingen, und die berechtigte Besorgnis der Bürgerinnen und Bürger berichten!

(…)

In Oberammergau muss der Pfarrer 20 Kilometer entfernt im Wald schlafen, im Sommer und im Winter. Der erste Bürgermeister kämpft an der Seite der BürgerInnen:

http://gigaherz.ch/pages/posts/pfarrer-die-ihren-beruf-ernst-nehmen-leben-gefaehrlich1260.php

http://www.der-mast-muss-weg.de/pdf/krankheitsfaelle/OberamBuergerm.pdf

http://www.funkfrei.net/berichte/oberammergau.htm

Mitte der 90er Jahre, vor Beginn des flächendeckenden Mobilfunks gab es zum Beispiel im Garmischer Krankenhaus nur zirka 500 Chemotherapien im Jahr – und heute sind es über 3000.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum – Anträge können bis 30. September 2010 gestellt werden

Das Land Baden-Württemberg hat das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum – Jahresprogramm 2011 ausgeschrieben. Anträge können bis 30. September 2010 gestellt werden.

Von der Stadtverwaltung Schwäbisch Hall

Im gewerblichen und privaten Bereich können folgende Vorhaben gefördert werden:

1. Förderschwerpunkt „Arbeiten“
Unterstützt werden kann die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in kleinen und mittleren Betrieben durch bauliche Investitionen. Gefördert werden können Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten bis zu einem Höchstbetrag von 200.000 Euro im Zeitraum von drei Jahren. Strukturell besonders bedeutsame Vorhaben wie zum Beispiel Verlagerung aus Gemengelagen oder die Reaktivierung von Gewerbebrachen und die Umnutzung von landwirtschaftlichen Leerständen werden bis zu 15 vom Hundert (v.H.) der zuwendungsfähigen Ausgaben unterstützt.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Crailsheimer fahren bei der Tour de France mit – Mit Drais-Laufrädern vor der 15. Tagesetappe am Montag

Die 15. Tagesetappe durch die Pyrenäen wird am Montag, 19. Juli 2010, in Pamiers gestartet. Pamiers ist die Partnerstadt der baden-württembergischen Stadt Crailsheim (33.000 Einwohner). Einige Crailsheimer sind mit Drais-Laufrädern dabei.

Von Franz Kasimir, Mitarbeiter der Stadtverwaltung Crailsheim

Drais-Laufsportler fahren vor Beginn der Tagesetappe

Wegen der Tour und des gleichzeitig stattfindenden Sommerspektakels „FIESTA“ sind 50 Crailsheimerinnen und Crailsheimer in ihre südwestfranzösische Partnerstadt gekommen. Sie haben 15 selbstgebaute hölzerne Drais-Laufräder mitgebracht. Diese werden vor Beginn des Starts dieser Tagesetappe von Radsportlern des TSV Crailsheim und ihren französischen Freunden gefahren. Dabei ist auch Crailsheims Baubürgermeister Herbert Holl (ein aktiver Radrennfahrer).

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Stele auf Privatgrundstück enthüllt“ – Denkmal will Würde des erhängten Zwangsarbeiters Czeslaw Trzcinski in Bretzfeld wieder herstellen

Der Verein „Gegen Vergessen – für Demokratie“, dessen Bundesvorsitzender Joachim Gauck ist, hatte vor kurzem zu einer Gedenkveranstaltung für den von der Gestapo ermordeten polnischen Zwangsarbeiter Czeslaw Trzcinski (1907-1942) nach Bretzfeld im Hohenlohekreis eingeladen.

Von Hans A. Graef, Bretzfeld

Gemeinde soll endlich eine Gedenktafel aufstellen

Der Sprecher der Landesgruppe Dr. Alfred Geisel, ehemaliger Vizepräsident des Landtags von Baden-Württemberg, begrüßte die Gäste, darunter die Vertreter der beiden Kirchen und forderte von der Gemeinde, zur Erinnerung an den in Rappach am 11. November 1942 qualvoll Ermordeten eine Gedenktafel aufzustellen. Dies sei für die polnischen Angehörigen ebenso wichtig wie für das demokratische Europa, denn so könne dieser Teil der lokalen Vergangenheit endlich bewältigt und die Würde und Ehre dieses NS-Opfers nach 68 Jahren wieder hergestellt werden.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Neues von der Atomkraft–Mafia

Immer wieder für Überraschungen gut: unsere Atomkraftbetreiber nebst Freunden. In diesem Fall geht es um Laufzeitverlängerung trotz Sicherheitsdefiziten. Auch wenn Experten davor warnen, die gut 30 Jahre alten Meiler einen Tag länger am Netz zu lassen. Der TÜV betont, es werde ausreichend geprüft. Doch KONTRASTE deckt auf: An mindestens einem deutschen Atomkraftwerk wurden die Reaktordruckbehälter seit Jahrzehnten nicht ausreichend kontrolliert.

Gefunden von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

Besonders pikant daran: die Atomaufsicht ist ein Sprachrohr des prüfende TÜV. Der wiederum ist eine AG mit dem Geschäftsfeld ‚Prüfung von Atomreaktoren‘ – es geht hier um Aufträge im dreistelligen Millionenbereich in den nächsten 8 Jahren!

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Freilichttheater im „Tempele“ Niederstetten: „Im weißen Rössl“ vom 14. bis 31. Juli 2010

Endlich ist es soweit: gestern Abend um 20.30 Uhr fand im Freilichttheater Tempele die Premiere des Singspiels „Im weißen Rössl“ statt. Bis dahin war eine gewaltige Vorbereitungs- und Probenphase für jeden Einzelnen der rund 100 Beteiligten auf und hinter der Bühne zu bewältigen. Auf das Ergebnis dürfen Sie sich freuen!

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF