aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Stärken und Schwächen der 68er-Bewegung“ – Vortrag in Schwäbisch Hall

Volkhard Mosler spricht am Montag, 30. April 2018, um 20 Uhr im Club Alpha 60, Spitalmühlenstraße 13/2, in Schwäbisch Hall über die politischen Ereignisse von 1968. Volkhard Mosler war von 1963 bis 1969 Mitglied des SDS. 1966 und 1967 war er Vorstandsmitglied des Frankfurter SDS. Heute ist er in der LINKEN in Frankfurt/Main aktiv.

Vom Club Alpha 60 in Schwäbisch Hall

Was kann man von 1968 lernen ?

Volkhardt Mosel referiert über die Stärken und Schwächen der 68er-Bewegung. Außerdem befasst er sich damit, welche Hoffnungen es gab und was daraus wurde. Er geht auf die Aussage ein, dass die 68er-Bewegung gescheitert sei. Und er wirft die Frage auf, ob es nicht angezeigt sei, sich auf einiges von 1968 wieder zu besinnen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Vor 50 Jahren: Attentat auf Rudi Dutschke“ – Kommentar von Paul Michel aus Schwäbisch Hall

Am 11. April 1968 schoss ein junger Nazi Rudi Dutschke nieder. Dutschke, 28, war Kopf und Stimme der Studentenbewegung. Für brave Bürger war Dutschke Sinnbild des Bösen und des Bedrohlichen. Die Springer-Presse hatte den aus der DDR geflüchteten Soziologiestudenten zum Staatsfeind aufgebaut.

Kommentar von Paul Michel, Schwäbisch Hall

„Die Kugel Nummer eins kam aus Springers Zeitungswald“

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Lustig ist das Zigeunerleben?“ – Vortrag in Schwäbisch Hall über Sinti und Roma und die vielen Ressentiments ihnen gegenüber

Sinti und Roma – Wer sind sie? Was wissen wir über sie? Warum gibt es so viele Ressentiments ihnen gegenüber? Um diese Fragen geht es in einem Vortrag am Dienstag, 17. April 2018, um 19.30 Uhr im Alten Schlachthaus in Schwäbisch Hall. Es referiert Jovica Arvanitelli, Leiter der Beratungsstelle für nicht deutsche Roma, Mitglied im Minderheitsrat für Sinti und Roma Baden-Württemberg.

Von der Initiative KZ-Gedenkstätte Hessental

Seit über 600 Jahren in Deutschland

Seit mehr als 600 Jahren sind Sinti und Roma in Deutschland beheimatet und leben zwischen Romantisierung und Rassismus. Als „Zigeuner“ stigmatisiert, werden sie aufgrund ihrer Herkunft häufig diskriminiert, kriminalisiert und sind von gewalttätigen Übergriffen bedroht.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Verlagerung Engelbrauerei Crailsheim“ – Öffentliche Informationsveranstaltung in Triensbach

Zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zum Thema „Verlagerung Engelbrauerei Crailsheim“ lädt die Stadtverwaltung Crailsheim am Donnerstag, 26. April 2018, um 20 Uhr in die Turnhalle Crailsheim-Triensbach ein.

Von der Stadtverwaltung Crailsheim

Ziel: Gleicher Wissensstand

Sinn und Zweck der Veranstaltung ist, alle Interessierten und Beteiligten auf den gleichen Wissensstand zu bringen.

Weitere Informtionen und Kontakt:

https://www.crailsheim.de/rathaus/allgemeines-kontakt/

Link zum Zeitungsartikel „Widerstand gegen Engel-Brauerei in Saurach“ im Hohenloher Tagblatt vom 17. Februar 2018:

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/crailsheim/bi-will-den-dialog-24820422.html

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Wir müssen unseren Kampf stets auf der hohen Ebene der Würde und Disziplin führen“ – Rede „I have a dream“ von Martin Luther King in deutscher Übersetzung

Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht die Rede „I have a dream“ von Martin Luther King in deutscher Übersetzung. Diese Rede hielt der Baptistenpastor und Bürgerrechtler am 28. August 1963 in Washington D.C.. Heute vor 50 Jahren (am 4. April 1968) wurde Martin Luther King von einem politischen Extremisten erschossen.

Martin Luther King am 28. August 1963 in Washington D.C.

Schändliche Situation

PDF24 Tools    Sende Artikel als PDF   

„Falsch verstandenen Korpsgeist überwinden“ – Leserbrief von Wolfgang Proske zur „Rommel-Kaserne“ in Dornstadt

Es ist kein gutes Zeichen, dass die Verantwortlichen der Bundeswehr in Dornstadt (bei Ulm) den Namen „Rommel-Kaserne“ beibehalten möchten. Denn die Bundeswehr steht doch nicht in der Tradition der Wehrmacht. Nach dem „Dritten Reich“ darf es keine ungebrochene deutsche Militärtradition geben.

Leserbrief von Wolfgang Proske aus Gerstetten

Um die Tradition der Bundeswehr verdient gemacht

Wer das nicht klar erkennt, hat laut Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (im Frühjahr 2017) ein „Haltungsproblem“. Im Zusammenhang mit den rechtsextremen Umtrieben des Franco A. sprach sie seinerzeit völlig zu Recht von „Führungsschwäche“ bei einigen Offizieren. Sie kündigte dankenswerterweise an, Kasernen, die noch nach NS-Größen benannt sind, umbenennen zu lassen. Schon dadurch hat sie sich mehr als alle ihre Vorgänger um die Tradition der Bundeswehr verdient gemacht.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Ausgrenzung, Diskriminierung oder Verfolgung – bis zum Völkermord“ – Neues Dossier „Sinti und Roma – Antiziganismus“ erschienen

„Mit einer Rückkehr ist nicht mehr zu rechnen.“ In diesem kurzen, nüchternen Vermerk in der Akte eines Mannheimer „Zigeuners“ scheint das Schicksal der etwa 500.000 europäischen Sinti und Roma auf, die während der NS-Zeit in Konzentrationslager deportiert und ermordet wurden. Der Völkermord an den Sinti und Roma geschah in einem relativ kurzen Zeitraum, von 1940 bis 1945, doch hat ihre Diskriminierung und Verfolgung eine lange Vor- und auch Nachgeschichte.

Informationen zusammengestellt von Hohenlohe-ungefiltert

„Sinti und Roma – Antiziganismus“

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) hat ein Dossier zum Thema „Sinti und Roma – Antiziganismus“ herausgegeben. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Link zur LpB-Internetseite.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Dichterschlacht im Hangar“ – Vorverkauf für Poetry Slam in Crailsheim

Zum zweiten Mal findet im Rahmen der Crailsheimer Kinder- und Jugendkulturwoche am Freitag, 13. April 2018, um 20 Uhr ein großer Poetry Slam statt. Weil im letzten Jahr der Ratskeller aus allen Nähten platzte, findet die Veranstaltung 2018 im Hangar statt. Jugendliche und Erwachsene sind willkommen. Eintrittskarten gibt es ab im Bürgerbüro des Crailsheimer Rathauses.

Von der Stadtverwaltung Crailsheim

Ein Profi moderiert

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Türkei raus aus Afrin“ – Bericht eines Flüchtlings aus Syrien im Lemberghaus in Schwäbisch Hall

Seit 20. Januar führt die Türkei mit deutschen Waffen einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Afrin (Syrien). Erdogan will den ganzen Norden Syriens erobern. Nordsyrien ist vor allem von Kurden besiedelt. Mit der türkischen Aggression muss Schluss sein. Das ist das Thema der Sonntags-Matinee am 8. April 2018, um 11 Uhr im Lemberghaus in Schwäbisch Hall.

Von den Naturfreunden Schwäbisch Hall

Referent Abdu Daudt stammt aus Afrin

Bei der Sonntags-Matinee berichtet der aus Afrin stammende Flüchtling Abdu Daudt, der seit zwei Jahren in Heilbronn lebt. Zur Veranstaltung laden die Naturfreunde Schwäbisch Hall ein.

Weitere Informationen und Kontakt – Link zum Jahresprogramm 2018 der Naturfreunde Schwäbisch Hall:

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Grundeinkommen ja oder nein? Letztlich entscheidet das Menschenbild“ – Vortrag in Heilbronn über „Bedingungsloses Grundeinkommen“

Die Initiative Heilbronn-Franken für ein „Bedingungsloses Grundeinkommen“ informiert in Hohenlohe-ungefiltert über ihre Ziele. Vor Kurzem fand an der Hochschule in Heilbronn das mittlerweile fünfte Barcamp Heilbronn statt.

Von der Initiative Heilbronn-Franken für ein „Bedingungsloses Grundeinkommen“

Grundeinkommen beim Barcamp Heilbronn

Bei einem Barcamp schlagen die Teilnehmer selbst die gewünschten Themen vor und veranstalten bei Interesse so genannte „Sessions“. In der großen Aula auf dem Campus Sontheim kamen so Dutzende an Themen zusammen. Das Barcamp wurde vom IT-Netzwerk connect.IT in Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Unterstützern organisiert. Bei einer solchen Veranstaltung durfte eine Session zum Grundeinkommen nicht fehlen. Es gab einen spannenden Vortrag von Peter Kaspar und Daniel Wierbicki mit lebhafter Diskussion. Der Vortrag ist als PDF-Datei auch auf der Webseite von Attac zu finden.

PDF24 Tools    Sende Artikel als PDF