Offener Unternehmer-Stammtisch des Regio-Geld-Vereins „Hohenloher Franken“ in Schwäbisch Hall

Der nächste monatliche Unternehmer-Stammtisch des Hohenloher Franken findet am Dienstag, 20. April 2010, um 20 Uhr beim Mitgliedsbetrieb „Weinstube Weilertor“ in Schwäbisch Hall statt. Die beteiligten Unternehmer, alle Aktiven und an Regio-Geld interessierten Menschen sind herzlich dazu einladen.

Pressemitteilung von „Hohenloher Franken e.V. – Initiative für Regiogeld“

Planungen für das „Festival der Natur“

Neben dem lockeren Austausch über den Stand des „Hohenloher Franken“, Ideen, Vorstellungen und weitere Ziele stehen die Planungen für das „Festival der Natur“ Ende April und weitere Events auf dem Programm.

Hohenloher Franken bindet die Kaufkraft an die Region

Der Hohenloher Franken ist ein regionales Zahlungsmittel in Form von Gutscheinen. Er bindet die Kaufkraft an die Region und fördert kleine und mittelständische Unternehmen sowie gemeinnützige Projekte. Modellhaft gestalten die TeilnehmerInnen dieses Zahlungsmittel gemäß den eigenen Zielvorstellungen für ein regionales Wirtschaften. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, gemeinsam bewusster mit Geld umzugehen. Der Hohenloher Franken steht mit diesem Anliegen nicht allein: In Deutschland entstanden seit der Gründung des Regiogeld-Netzwerkes 2003 um die 50 Initiativen, von denen über die Hälfte Gutscheine herausgeben.

70 Unternehmen in Hohenlohe sind Mitglied

Anfang 2010 sind bereits über 70 Unternehmen in Hohenlohe Mitglied beim Hohenloher Franken und zehn Vereine und Projekte erhalten eine Förderung, die aus der Umlaufgebühr finanziert wird.

Kurzinfo: Unternehmer-Stammtisch „Hohenloher Franken“ am Dienstag, 20. April 2010, um 20 Uhr in der Weinstube Weilertor, Im Weiler 20, Schwäbisch Hall.

Weitere Informationen im Internet:

http://www.hohenloher-franken.de

Blog: http://hohenloherfranken.blogspot.com

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.