Die IG Metall will in der Region weiter wachsen – Rainer Wacker leitet das Projekt „Zuwachsräume Tauber-Hohenlohe“

Rainer Wacker.

Ansprechpartner Rainer Wacker.

Beschäftigte in Betrieben, die bisher keinen Betriebsrat gewählt haben, sind die Zielgruppe des bundesweiten IG Metall-Projekts „Zuwachsräume“. Für die Region Tauber-Hohenlohe verstärkt seit Oktober 2009 Rainer Wacker als „Organizier“ das Team der IG Metall Schwäbisch Hall.

Von der IG-Metall Schwäbisch Hall

Besonderes Augenmerk gilt den Maschinenbautrieben

Er knüpft Kontakte und ist Ansprechpartner für Arbeitnehmer, die sich zukünftig stärker für ihre Interessen einsetzen wollen. Ein besonderes Augenmerk gilt hier den Maschinenbautrieben, die sich im sogenannten „Packaging Valley“, einem lokalen Unternehmensinteressensverband, zusammengeschlossen haben. Der 49-jährige Wacker kommt aus Tauberbischofsheim und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Gewerkschafter.

„Wir sind so stark, wie die Anzahl unserer Mitglieder und die Bereitschaft der Menschen, sich für ihre Interessenlage zu engagieren. Diese Macht wollen wir im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer weiter ausbauen“, sagt Heidi Scharf, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Schwäbisch Hall zu dem neuen Projekt.

Info: Rainer Wacker ist unter den Telefonnummern 0791-950 280 und 0170-3333167 oder E-Mail: rainer.wacker@igmetall.de zu erreichen.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.