„Die Axt im Zimmermann erspart die Tür im Haus“ – Duo „Tiere streicheln Menschen“ in der Crailsheimer Bar 7180

Eine Hälfte des Duos "Tiere streicheln Menschen".

Eine Hälfte des Duos "Tiere streicheln Menschen".

Sven van Thom und Martin „Gotti“ Gottschild präsentierten am Freitag, 27. November 2009, um 20 Uhr eine „Beatlesung für die Augen“ in der „7180 CAFE-BAR“ in Crailsheim. Sie treten als das Duo „Tiere streicheln Menschen“ auf und stellen das neue Programm „Die Axt im Zimmermann erspart die Tür im Haus“ vor.

Pressemitteilung des Veranstalters

Liebe, Mord, Fußball und andere Banalitäten

Einer singt und einer liest und zusammen sind sie saukomisch. Gotti Gottschild liest betont unbetont seine Geschichten vor, erfindet aberwitzige Lebensläufe, die er sich passend zu alten Familiendias vom Flohmarkt ausdenkt. Sven van Thom ist einigen schon bekannt durch mehrere Fernsehauftritte bei Stefan Raab und er hat das Bundesland Brandenburg beim Bundesvision Songcontest vertreten. Nur mit Gitarre und Worten bewaffnet skizziert er Alltagsszenen, die sich um Liebe, Mord, Fußball und andere Banalitäten drehen.

Gemeinschaftliches öffentliches Weinen konnte sich bisher nicht durchsetzen

Genau mit diesen Themen hatte er bereits zwei Songs in den deutschen Single Charts. Beiden merkt man auf eigene Art die Liebe zum Spiel mit der deutschen Sprache an. Hier werden Zoten gerissen und Geschmackgrenzen ausgetestet, wobei beiden ein tiefsinniger schwarzer Humor eigen ist. Und doch schimmert bei ihren Texten immer so viel traurige Wahrheit durch, dass man nicht sicher ist, ob man lachen oder weinen soll. Erfahrungsgemäß entscheidet sich das Publikum jedoch eher fürs Lachen, da sich gemeinschaftliches öffentliches Weinen bisher noch nicht so recht durchsetzen konnte.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.