„Bewährtes beibehalten – Neuem Türen öffnen“ – Das Kulturprogramm bei Feuchters in Schrozberg-Bovezenweiler startet Ende Oktober 2011 – Insgesamt 15 Veranstaltungen

„Bewährtes beibehalten – Neuem Türen öffnen“, so könnte man das Kulturprogramm 2011/2012 der Feuchters in Bovenzenweiler nennen. Denn von den insgesamt dreizehn reinen Kulturevents jeweils an Freitagen sind diesmal vier brandneue Künstlergruppen mit von der Partie. Start ist diesmal am Freitag, 21. Oktober 2011, wie im letzten Jahr mit dem „Royal Guitar Club“, der 2010 bei seinem Debut gigantisch eingeschlagen und mit seiner Virtuosität an den vier Gitarren absolut begeistert hat.

Von den Veranstaltern

Konzerte 2011 mit „Aisleng“, „Alexanders Swing Machine“ und „Palatzky & Waßer“

Auch die restlichen drei Events im Jahr 2011 bringen mit „Aisleng“, „Alexanders Swing Machine“ und „Palatzky & Waßer“ zunächst alte Bekannte mit gewohnt mitreißender Musik auf die Bühne. Und ganz traditionell werden auch die beiden kulinarischen Weinproben an zwei Novembersamstagen kulturell begleitet sein.

Musikalisches Neuland: „Habib und Amadou, die löwenstarken Trommler“

Das Jahr 2012 beginnt dann nach „Sigi Klaibers“ virtuoser Sologitarre mit dem ersten Auftritt von „Kansas City Heat“ bei uns, einem Duo mit Piano und Sax, das sich dem Boogie, Blues und Jazz verschrieben hat. Die beiden kommen aus Nürnberg, sind erfahrene Musiker und haben schon in vielen Formationen gespielt, unter anderem mit Frank Muschalle. Mit „Habib und Amadou, den löwenstarken Trommlern“ betreten wir Ende Februar 2012 musikalisches Neuland. Die beiden jungen Männer arbeiten mit der Djembe, mit Steeldrum- und Keyboardklängen und liefern ausgefeilte Arrangements und hochkarätige Improvisationen. Stefan Raab stellte die beiden in einem Feature vor, der bayrische Rundfunk lieferte eine Sendung über die zwei Nachwuchskönner.

„Gitze & Band“ – eine Hommage an Wolle Kriwanek

Im März 2012 gibt es dann von „Gitze & Band“ aus Stuttgart eine Hommage an Wolle Kriwanek, das Urgestein des Schwabenrock, der – leider allzu früh verstorben – in seinen Liedern unter anderem vom „Ufo“ und der „Stroßebah“ weiterlebt, bei uns mit einem vollen Programm. Im April 2012 haben wir schließlich als letzte von vier Premieren „Rebecca Katz & Monika Prima Kolar“ bei uns. Beide haben in Hohenlohe schon einen Namen und brillieren mit einer einfühlsam-tollen Stimme und einem harmonisch verdichteten Klavier. Ihre Lieder sind klassisch, pointiert und auch frech. Eine erste Kostprobe gibt es übrigens schon bei der 2. Weinprobe im November 2011.

„Johkurt, Paulaner & Mannequin“, „hautnah“ und „Breitfelder & Schröter“

Eingerahmt werden diese neuen Akzente natürlich wieder von Gruppen, die nicht fehlen dürfen, weil sie uns im letzten Jahrzehnt begleitet und geprägt haben: „Johkurt, Paulaner & Mannequin“, „hautnah“ und „Breitfelder & Schröter“ sind wie stets im März und April mit von der Partie. Ganz konventionell ist auch unser Abschluss am 1. Mai 2012 mit „Load(z) Off“ – wenn´s geht im Freien. Und bei unserem Sommerkonzert Ende Juni 2012 wird uns die „Brenzband“ wieder begeistern. Der UNESCO-Preisträger ist dann zum dritten Mal bei uns.

Hohenlohisch-fränkischer Mittagstisch und regionale Küche an mindestens einem Sonntag im Monat

Neues gibt es bei den Feuchters auch im Restaurantbereich mit einem „Hohenlohisch-fränkischen“ Mittagstisch und regionaler Küche an mindestens einem Sonntag im Monat. Es lohnt sich also ein Blick auf die Homepage der Feuchters. Und natürlich steht auch alles im gedruckten Programm, das unter Telefon 07939-8025 angefordert werden kann.

Weitere Informationen und Kontakt:

Feuchters´ Bovenzenweiler 6, … Essen und Kultur, 74575 Schrozberg

Telefon: 07939-8025

E-Mail: Fam-Feuchter@t-online.de

Das Kulturprogramm im Internet: http://www.feuchtersessenundkultur.de/kulturprogramm.html

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.