„Arbeit – Sicher und fair“ – Aktionstag der IG Metall in Schwäbisch Hall gegen prekäre Beschäftigung

Arbeit – Sicher und fair! lautet das Motto des Aktionstags der IG Metall gegen prekäre Beschäftigung am Donnerstag, 24. Februar 2011. Das heißt: feste und unbefristete Jobs statt Leiharbeit, Werkverträge und Befristungen. Start ist um 15.15 Uhr am Bahnhof Schwäbisch Hall. Die Auftaktkundgebung findet um 15.30 Uhr vor der Agentur für Arbeit statt. Anschließend geht die Demo mit einer Abschlusskundgebung in der Schwäbisch Haller Innenstadt weiter. Die Abschlusskundgebung findet um 16.30 Uhr auf dem Milchmarkt statt.

Von der IG Metall Schwäbisch Hall

Betriebsräte der Firmen Recaro und Huber informieren

RednerInnen sind Heidi Scharf (1. Bevollmächtigte IG Metall Schwäbisch Hall), Wolfgang Haag (Betriebsratsvorsitzender der Firma Recaro Schwäbisch Hall) und Siegfried Hubele (Betriebsratsvorsitzender der Firma Huber in Öhringen).

Prekäre Beschäftigung bietet keine Perspektive

Arbeit ist der wertvollste Rohstoff, den Deutschland besitzt. Arbeit darf nicht zur Ramschware verkommen. Prekäre Beschäftigung (dazu zählen Leiharbeit, 400-Euro-Jobs, schlecht bezahlte oder erzwungene Teilzeitarbeit, Praktika, befristete Beschäftigung, 1-Euro-Jobs und Werkverträge) bietet auf Dauer weder sichere Einkommen noch sichere Arbeitsplätze. Die Menschen an diesen Arbeitsstellen haben meistens keine Perspektive.

Ungerecht: Für Banken in der Krise gab es hunderte von Milliarden Euro

Zur Zeit gibt es ein ungeheures Geschacher um den Mindestlohn bei Leiharbeit und eine dürftige Erhöhung der Hartz-IV-Sätze. Dieses Verhalten ist den Menschen, um die es dabei geht, nicht würdig und führt auch nicht dazu, den Glauben an die Politik zurückzugewinnen, zumal für Banken in der Krise innerhalb weniger Tage hunderte von Milliarden Euro von der Bundesregierung bereitgestellt wurden. Hier wird die Uneinigkeit in der schwarz-gelben Koalition auf dem Rücken der Ärmsten ausgetragen.

Die Forderungen der IG Metall:

– Arbeit muss sicher und fair sein.

– Sichere und faire Arbeit statt Befristungen und Leiharbeit.

– Einstellungen im Betrieb statt Werk- und Dienstleistungsverträge.

– Die unbefristete Übernahme der Auszubildenden in eine feste Beschäftigung.

Dafür wollen wir gemeinsam ein Zeichen setzen. Deshalb: Beteiligt euch!

Ein Informationsblatt der Gewerkschaft IG Metall zum Herunterladen als PDF-Datei:

IG_Metall_Metallnachrichten_Aktionstag_24-02-11

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.