aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

Mord in Fichtenau: Vier Tatverdächtige wurden bei einer Verkehrskontrolle in Italien festgenommen

Die vier Tatverdächtigen, denen das Tötungsdelikt an einem 51-jährigen Mann in Fichtenau zur Last gelegt wird, sind gestern (Mittwoch, 22. Dezember 2010) in Italien festgenommen worden. Der Tote war am 4.  Dezember 2010 auf einem Friedhof in Fichtenau-Unterdeufstetten gefunden worden.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Staatsanwaltschaft Ellwangen betreibt derzeit das Auslieferungsverfahren aus Italien

Carabinieri überprüften am Mittwoch, 22. Dezember 2010, um die Mittagszeit in Gemona del Friuli ein Fahrzeug bei einer Verkehrskontrolle. Sie ließen sich laut eines Berichts der Heilbronner Stimme widerstandlos festnehmen. Ein Autofahrer soll nach Angaben der Zeitung einen der Verdächtigen erkannt und die Polizei alarmiert haben. Die vier Insassen des Fahrzeugs waren von der Staatsanwaltschaft Ellwangen international zur Festnahme ausgeschrieben. An der Fahndung nach den drei Männern und der Frau waren auch Zielfahnder des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg beteiligt. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen betreibt derzeit das Auslieferungsverfahren aus Italien.

Alle vier Tatverdächtigen saßen bei der Fahrzeugkontrolle im Auto

Das Hohenloher Tagblatt in Crailsheim (HT) berichtet in seiner heutigen Ausgabe (Freitag, 24. Dezember 2010) über Informationen italienischer Zeitungen zu den Festnahmen. Demnach soll italienischen Polizisten in Gemona del Friuli ein Mercedes mit deutschem Kennzeichen aufgefallen sein, der in einer Bahnunterführung in der Nähe eines Einkaufszentrums geparkt war. Bei der Fahrzeugüberprüfung saßen die vier Tatverdächtigen Thomas Weitbrecht (42) mit seinem Sohn Thomas (21) sowie Freddy Rübel (31) und Stefanie Pfisterer (32) in dem Auto. Bei der Kontrolle stellten die italienischen Polizisten fest, dass gegen die vier Autoinsassen internationale Haftbefehle vorliegen. Sie nahmen alle vier Personen fest. Die vier Tatverdächtigen sollen nach HT-Angaben keinen Widerstand geleistet haben und sitzen derzeit in einem Gefängnis in Untersuchungshaft. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs sollen drei Klappmesser gefunden worden sein, zitiert das HT aus anderen, nicht näher bezeichneten Zeitungen. Die des Totschlags, beziehungsweise des Mordes Verdächtigen, sollen laut HT auf dem Weg nach Udine gewesen sein.

Weitere Informationen zum Mordfall in Fichtenau:

http://www.stimme.de/hohenlohe/polizei/art1494,2004133

http://www.stimme.de/hohenlohe/polizei/art1494,2018941

http://www.swp.de/geislingen/nachrichten/suedwestumschau/Mordverdaechtige-bei-Kontrolle-in-Italien-verhaftet;art4319,777698

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

1 comment to Mord in Fichtenau: Vier Tatverdächtige wurden bei einer Verkehrskontrolle in Italien festgenommen

  • EX-Crailsheimer

    Das ist doch was!!! Schade das ich ihn nicht füher gefunden habe!
    als kleines geschenck gibt es Knast Italia Heilig Abend.
    Der Mann aus Wildenstein Könnte noch am Leben sein wenn unsere Polizei& Justiz nicht so (…) wären!!! Beamte Halt!

    Anmerkung von Hohenlohe-ungefiltert:
    Aus dem obigen Kommentar hat die Redaktion an der mit (…) markierten Stelle ein beleidigendes Wort entfernt.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>