„Maulkorb für Betriebsratsvorsitzenden bei der Firma Recaro in Schwäbisch Hall“ – Anhörungstermin im Arbeitsgericht Crailsheim

Wegen seines Auftretens beim Warnstreik der IG Metall am 22. Oktober 2010 beim Subunternehmen Elsen, welches das Lager der Firma Recaro Aircraft Seating in Schwäbisch Hall betreibt, hat die Firma Recaro gegen den langjährigen Betriebsratsvorsitzenden Wolfgang Haag ein Beschlussverfahren wegen Verstoßes gegen Paragraph 74, Absatz 2 des Betriebsverfassungsgesetzes („Grundsätze der Zusammenarbeit“) eingeleitet.

Von der IG Metall Schwäbisch Hall

Anhörungstermin am Donnerstag, 2. Dezember 2010, 12 Uhr, beim Arbeitsgericht Crailsheim

Die Firma Recaro will Wolfgang Haag bei Androhung einer Strafe von 250.000 Euro gerichtlich verbieten lassen, sich in seiner Funktion als Betriebsratsvorsitzender an „Arbeitskampfmaßnahmen zu beteiligen, auf die Beteiligung an solchen Arbeitskampfmaßnahmen hinzuwirken oder solche Arbeitskampfmaßnahmen argumentativ zu unterstützen.“ Der Anhörungstermin findet am Donnerstag, 2. Dezember 2010, um 12 Uhr im Arbeitsgericht in Crailsheim, Friedrichstraße 16, Zimmer 18, statt.

Betriebsräte umliegender Betriebe sollen protestieren

Wolfgang Haag wird vor Gericht von der DGB Rechtsschutz GmbH und dem Rechtssekretär Volpert Beyer vertreten. Alfons Kuhnhäuser, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Schwäbisch Hall weist den Angriff auf den Betriebsratsvorsitzenden Wolfgang Haag entschieden zurück: „In einem demokratischen Land ist freie Meinungsäußerung selbstverständliches Recht eines jeden. Wenn die Geschäftsführung von Recaro versucht, mit Hilfe rechtlicher Unterlassungsandrohung einem gewählten Interessenvertreter einen Maulkorb zu verpassen, stößt das auf unser Unverständnis und unseren Protest.“ Die IG Metall hat die Betriebsräte der umliegenden Betriebe zum Protest aufgerufen. Sie sollen beim Anhörungstermin in Crailsheim Präsenz zeigen und Protestbriefe an die Geschäftsleitung der Firma Recaro schicken.

Weitere Informationen im Internet auf der Seite www.schwaebisch-hall.igm.de

Die IG Metall zu den Vorwürfen der Firma Recaro (doppelklicken): IG_Metall_Mitgliederbrief_11-2010

Informationen über den Warnstreik beim Subunternehmer Elsen: IG_Metall_Pressemitteilung_Warnstreik_Elsen_22-10-10

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.