„Dialog und Argumente müssen von nun an das Feld bestimmen“ – SPD veranstaltet „parteiöffentliches“ Diskussionsforum zu Stuttgart 21

Das Projekt Stuttgart 21 beschäftigt die Bevölkerung und es beschäftigt die SPD. Auch in der SPD finden sich Befürworter und Gegner.

Von der SPD Baden-Württemberg

Brücke zwischen den Lagern zu bauen

Als Landes-SPD stehen wir vor der Aufgabe, eine Brücke zwischen den Lagern zu bauen, anstatt diese immer weiter zu spalten. Nicht Sprachlosigkeit, sondern Dialog und Argumente müssen von nun an das Feld bestimmen. Daher wollen wir auf einem Diskussionsforum der SPD Baden-Württemberg mit Befürwortern und Kritikern intensiv über das Projekt diskutieren. Ich würde mich sehr freuen, euch bei dieser Veranstaltung begrüßen zu können.

Nils Schmid
Landesvorsitzender

Programm des „parteiöffentlichen“ Diskusskonsforums in Untertürkheim (nur SPD-Mitglieder haben Zutritt):

Samstag, 18. September 2010
Sängerhalle Untertürkheim, Lindenschulstraße 29

15.15 Uhr Begrüßung und Einführung
Dr. Nils Schmid, SPD-Landesvorsitzender und designierter Spitzenkandidat

15.30 Uhr Diskussion dreier Themenblöcke, jeweils mit Kurzpräsentationen durch einen Befürworter und einen Kritiker, Gespräch auf dem Podium, Nachfragen und Kommentaren von Seiten des Plenums.

1. Implikationen für den Fern- und Regionalverkehr: Konzepte, Kosten und  Nutzen
Pro: Wolfgang Arnold, Vorstand Stuttgarter Straßenbahnen AG
Kontra: Michael Holzhey, KCW GmbH

2. Städtebauliche Perspektiven für Stuttgart im Rahmen von Stuttgart 21
Pro: Matthias Hahn, Baubürgermeister
Kontra: Prof. Roland Ostertag, Architekt, ehemaliger Präsident der Bundesarchitektenkammer

3. Entscheidungsfindung und Legitimation
Pro: Claus Schmiedel, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion
Kontra: Peter Grohmann, „die anstifter“

Moderation: Prof. Dr. Ortwin Renn, Institut für Sozialwissenschaften an der Universität Stuttgart und Dialogik gemeinnützige GmbH

18.30 Uhr Schlusswort und Ausblick
Dr. Nils Schmid, SPD-Landesvorsitzender und designierter Spitzenkandidat

Konferenzort:

Sängerhalle Untertürkheim
Lindenschulstraße 
70327 Stuttgart-Untertürkheim
Telefon 0711/336927-0
Internet: http://www.stuttgart-locations.de/de/location/details/saengerhalle-untertuerkheim

Anmeldung:

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um verbindliche Rückmeldung bis Freitag, den 17. September 2010 an:
Susanne Hofmann-Wildt, susanne.hofmann-wildt@spd.de
Telefon: 0711 / 61936-50
Fax: 0711 / 6193620

Anreise

Mit dem Pkw:
B 10 / B 14 Richtung Stuttgart-Untertürkheim. In Untertürkheim Ausschilderung „Sängerhalle“ folgen.
Parkmöglichkeiten sind direkt an der Halle ausreichend vorhanden.

Mit ÖPNV:
Ab Hauptbahnhof Stuttgart mit der S-Bahn S1 Richtung Plochingen, Haltestelle Untertürkheim. Mit der U4 von der Station Rotebühlplatz/Stadtmitte oder aus der Innenstadt kann man ebenfalls zur Station Untertürkheim fahren. Ebenfalls ist die Haltestelle mit der U13 zu erreichen.

Die Veranstaltung ist parteiöffentlich. SPD-Mitglieder bitte unbedingt Mitgliedsbuch beziehungsweise SPD-Card mitbringen und an der Einlasskontrolle vorzeigen. Nichtmitglieder können aus Platzgründen keinen Zutritt zur Halle erhalten.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „„Dialog und Argumente müssen von nun an das Feld bestimmen“ – SPD veranstaltet „parteiöffentliches“ Diskussionsforum zu Stuttgart 21

  1. Einen dämlicheren Termin hätte die SPD-Spitze ja wohl kaum finden können, Großdemo gegen S21 um 15 Uhr in Stuttgart und noch größere Demo gegen die Atompolitik von Merkel und Co in Berlin. Ich unterstelle da mal eine gewisse Absicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.