„Sollen die Kritikpunkte nicht öffentlich werden?“ – Leserbrief der Mobilfunkgegnerin Beate Braun über das Haller Tagblatt

Folgenden „Leserbrief“ zu einem Artikel im Haller Tagblatt über die Mahnwache am Tetrafunksendemast in Gschlachtenbretzingen hat Beate Braun aus Michelbach/Bilz an Hohenlohe-ungefiltert geschickt.

Von Beate Braun aus Michelbach/Bilz für die Bürgerinitiativen gegen Mobilfunk im Landkreis Schwäbisch Hall

Es waren über doppelt so viele Mobilfunkgegner

Warum dieses nichts sagende Foto mit abgeschnittenem Text auf dem Plakat? Die Demonstrantinnen und Demonstranten hatten viele aussagekräftige Schilder und Banner dabei. Sollen die Kritikpunkte nicht öffentlich werden? Es demonstrierten 68, nicht ca. 30 Mobilfunkgegner. Wir haben gezählt.

Die Verschlüsselung von TETRA ist längst geknackt

Falsch ist auch, dass der neue Funk nicht abhörbar ist. Die Verschlüsselung von TETRA ist längst geknackt. Gerätschaften zum Abhören lassen sich im Internet bestellen. Und ebenso unwahr ist, dass damit Fahndungsbilder übertragen werden können. TETRA ist ein reiner Sprachfunk.

„Offener Brief lag über drei Monate in der Redaktion des Haller Tagblatts“

Warum übernimmt das Haller Tagblatt völlig unkritisch die Behauptungen von sogenannter ‚offizieller Seite‘, stellt die Aussagen der Bürgerinitiativen als überzogen oder falsch dar und druckt Richtigstellungen nicht ab? Der Offene Brief der Bürgerinitiativen zu TETRA lag bis zur Veröffentlichung über drei Monate bei der Redaktion. In dieser Zeit wurde der Funk ausgebaut.

Presse hat die Gegner von Stuttgart 21 jahrelang überhört

Den Stuttgart 21-GegenerInnen wird vorgeworfen, sie seien erst aktiv geworden, als alles besiegelt war. Richtig ist, dass die Presse der Gegnerschaft jahrelang keine Stimme gegeben hat. Warum wohl? Die Werbemillionen (bei der Mobilfunkbranche sind es Milliarden) der Befürworter tun gut. Freie Presse?

Mobilfunk führt zu Krankheit und Tod

Mobilfunk produziert Leid, führt zu Krankheit und Tod. Mit Menschen, die geschwächt sind, hat die Politik leichtes Spiel. Wer krank ist, rebelliert nicht.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.