aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

Für Großkundgebung am 28. März in Frankfurt kann man sich noch anmelden

Der Kapitalismus steckt in seiner schlimmsten Krise seit 1929. Sie hat verschiedene Gesichter: die Beschleunigung des Klimawandels, Kriege um den Zugang zu Rohstoffen, Hungerrevolten, Finanzmarkt-Crash und Rezession. Ausgehend von den Industrieländern wird auch der globale Süden hart getroffen: noch weniger Mittel für Klimaschutz und Entwicklung, noch härtere Konkurrenz um Märkte und Profit. Millionen Menschen verlieren ihre Arbeit, ihre Wohnungen und ihre Lebensperspektiven.

Von der IG-Metall Schwäbisch Hall

Von Schrozberg, Crailsheim, Schwäbisch Hall und Öhringen fahren Busse zur Großkundgebung am 28. März 2009 in Frankfurt/Main. Auftakt ist um 12 Uhr am Hauptbahnhof und der  Bockenheimer Warte. Die Abschlusskundgebung findet um 15 Uhr am Römerberg statt. Die Fahrt nach Frankfurt ist für IG Metall Mitglieder und ihre Angehörigen kostenlos, für andere wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Die Busabfahrtszeiteni am 28. März ab Schwäbisch Hall, Crailsheim, Schrozberg, Öhringen, Heilbronn:
Schrozberg Rathaus:  8.00 Uhr
Crailsheim Volksfestplatz:  8.30 Uhr
Schwäbisch Hall Bahnhof:  9.00 Uhr
Öhringen Bahnhof:   9.15 Uhr
Heilbronn Theresienwiese: 9.00 Uhr

Rückfahrt ab Frankfurt ca. 17.00 Uhr
Anmeldung bis spätestens 23. März 2009 bei der IG Metall,  Telefon 0791-950 28 22 oder
E-Mail: schwaebisch-hall@igmetall.de
Bitte bei der Anmeldung Zusteigeort angeben.
Zur Demonstration rufen u.a. auf.:  Attac Deutschland, Bundesverband der Migrantinnen in D e.V., DIDF, GEW
Hessen, Friedens-u.Zukunftswerkstatt, zahlreiche IG Metall Verwaltungsstellen und ver.di Bezirks- und
Landesbezirke, Partei Die Linke, Zukunftsforum Gewerkschaften Stuttgart, BUND…

Aus der Region Hohenlohe: IG Metall Schwäbisch Hall, ver.di Bezirk Heilbronn-Neckar-Franken, Bündnis 90/Die Grünen
Kreisverband Schwäbisch Hall, attac Regionalgruppe Schwäbisch Hall, VVN/BDA Kreisvereinigung Schwäbisch
Hall, IG Metall Vertrauenskörper der Firmen Getrag Neuenstein, Huber Öhringen, Acument Schrozberg, Mahle
Filtersysteme Öhringen und Stahl Cranesystems Künzelsau, ISL Schwäbisch Hall, DKP Kreisgruppe Schwäbisch
Hall, Schalmeienkapelle Schwäbisch Hall, Die Linke Kreisverband Hohenlohe-Schwäbisch Hall, Die Bessere
Alternative … und es werden täglich mehr.

Heidi Scharf, 1. Bevollmächtigte in Schäbisch Hall möchte „mit so vielen Menschen wie möglich ein breites Bündnis für die Teilnahme an dieser Demonstration“ schmieden und gemeinsam aus der gesamten Region nach Frankfurt fahren. „Wir würden uns freuen, wenn so viele Organisationen wie möglich kommen und sich gemeinsam mit uns auf den Weg machen“ schreibt Heidi Scharf in einer Aufforderung an Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und andere Gruppen und Initiativen. aufruf_wir_bezahlen_eure_krise_nicht_28-03-091

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>