„Nicht klagen, dass nichts los ist, sondern selbst anpacken“ – Amtseinsetzung von Crailsheims Oberbürgermeister Rudolf Michl

Crailsheims Oberbürgermeister Rudolf Michl (SPD) ist gestern Abend (Freitag, 12. Februar 2010) „feierlich in sein Amt eingesetzt worden“. Die Festhalle in Ingersheim war voll besetzt, einige Gäste fanden nur noch Platz an Stehtischen.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Die Antrittsrede und Grußworte zum Nachhören

Hohenlohe-ungefiltert bietet seinen Nutzern die Antrittsrede von OB Michl, die Vereidigung durch die Gemeinderätin Lilly Venohr sowie die Grußworte von Regierungspräsident Johannes Schmalzl, Crailsheims evangelischem Dekan Winfried Dalferth und der Personalratsvorsitzenden Gisela Ercan zum Nachhören. Zum Anhören einfach den gewünschten Link anklicken.

Die Vereidigung von OB Michl: Verpflichtung_OB_Michl

Die Antrittsrede von OB Michl (wegen der Dateigröße in drei Teilen): OB_Michl_Rede_1 / OB_Michl_Rede_2 / OB_Michl_Rede_3

Grußwort der Personalratsvorsitzenden Gisela Ercan: Personalraetin_Ercan

Grußwort von Regierungspräsident Johannes Schmalzl: Regierungspraesident_Schmalzl

Grußwort von Dekan Winfried Dalferth: Dekan_Dalferth

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „„Nicht klagen, dass nichts los ist, sondern selbst anpacken“ – Amtseinsetzung von Crailsheims Oberbürgermeister Rudolf Michl

  1. Herzlichen Glückwunsch zur Amtseinsetzung Herr Michl! Ich denke damit haben wir einen fähigen Oberbürgermeister in der Stadt. Ich hoffe nur das er sich nicht von seinem „Baubürgermeister“ unterbuttern und blenden läßt. Es wird Zeit das jemand wieder die Führung übernimmt und mit Menschenverstand an die Sachen herangeht bevor alles außer Kontrolle Gerät. Damit das mit dem Toom Baumarkt (geht nach SHA, da die Stadt den Baumarkt nur an einer bestimmtem Stelle haben wollte bzw. das Grundstück „zugeteilt wurde“). Andere alt eingesessene Firmen Wandern nach Satteldorf ab und bezahlen lieber dort ihre Gewerbesteuern da die Stadt lieber auf Ihrem hohen Ross sitzen bleibt.
    Ich bin mal gespannt wie lange unser Gewerbegebiet in der Ludwig-Erhard-Str. noch leer bleibt.
    Der Entwurf für „unseren“ Rathausbau wurde geheimgehalten jetzt steht die Bürgerschaft „nach Beschluss“ vor vollendenden Tatsachen – Hauptsache es kommen keine Diskussionen auf. Für mich kommt die Frage auf was ist die Stadtverwaltung Crailsheim ? Soll sie für die Bürger da sein oder Diktieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.