Meinungsvielfalt in Hohenlohe nimmt stetig ab: Hohenlohe Trends ist nun Tochterfirma des Haller Tagblatts – Eppinger Verlag an Heilbronner Stimme-Konzern verkauft

Die Meinungsvielfalt in der Region Hohenlohe schwindet immer mehr. „Das Monatsmagazin Hohenlohe trends erscheint ab Januar in einer Tochterfirma des Zeitungsverlags Schwäbisch Hall, dem Verlag des Haller Tagblatts“, schreibt die Schwäbisch Haller Tageszeitung am Mittwoch, 23. Dezember 2009, auf seiner Internetseite. Erst vor wenigen Tagen war der Schwäbisch Haller Eppinger-Verlag an den Konzern verkauft worden, der auch die Tageszeitungen Heilbronner Stimme und Hohenloher Zeitung herausgibt.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Frank Szyddat soll Hohenlohe Trends bis Ende 2010 leiten

Nach Angaben der Internetseite Hall-one (www.hall1.de/news/news.html) vom 24. Dezember 2009 hat die Trends-Herausgeberin Ute Urbat-Szyddat ihre monatlich kostenlos erscheinende Zeitschrift an den Verlag Hohenlohe Trends GmbH & Co. KG verkauft, der vom Verleger des Haller Tagblatts, Claus Detjen, eigens zu diesem Zweck gegründet worden war. Detjen will die Zeitschrift, mit einer monatlichen Auflage von 22.500 Exemplaren vom bisherigen Chefredakteur und Ehemann der Herausgeberin, Frank Szyddat, unter dem Motto „total regional“ weiterführen lassen. Szyddat hat die Zeitschrift Hohenlohe Trends vor über 20 Jahren gegründet. Er soll bis zum Jahresende 2010 als Chefredakteur der Zeitschrift tätig bleiben und dem neu gegründeten Verlag als Berater zur Verfügung stehen. „Die Anschrift von Redaktion und Anzeigenberatung in Neuenstein bleiben unverändert“, schreibt Hall-one weiter.

Bevor Frank Szyddat die Zeitschrift Hohenlohe Trends gründete, war der im Rheinland aufgewachsene Journalist laut Kress Report verantwortlicher Redakteur für die Sonderhefte von „DM“ und später Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Hornschuch AG in Weißbach bei Künzelsau.

Monatsmagazin „Pro“ und „Der Gemeinderat“ künftig vom Verlag der Heilbronner Stimme

Auch das im Schwäbisch Haller Eppinger Verlag erscheinende Monatsmagazin „Pro“ und die Fachzeitschrift „Der Gemeinderat“ sollen mitsamt einem Gesellschaftsanteil von 50,1 Prozent am Eppinger Verlag an einen Investor in Heilbronn verkauft worden sein, meldet Hall-one unter der Überschrift „Pressemarkt in Bewegung“ weiter.

Die Eppinger-Verlag OHG mit Firmensitz in Schwäbisch Hall kooperiert laut einer Pressemitteilung von Mitte Dezember 2009 (veröffentlicht unter http://heilbronn-franken-wirtschaft.de/?s=Eppinger) ab dem 1. Januar 2010 mit der Druck & Medien Heilbronn GmbH, die auch die Tageszeitungen Heilbronner Stimme und die Hohenloher Zeitung herausgibt. Das Heilbronner Medienunternehmen will sich mit 50,1 Prozent an der Eppinger-Verlag OHG beteiligen, die ab Januar 2010 als Eppinger-Verlag GmbH & Co. KG am Markt auftritt. Das mittelständische Familienunternehmen aus Schwäbisch Hall mit elf Mitarbeitern gibt seit rund zehn Jahren die Monatszeitschriften „pro – Magazin für die Region Heilbronn-Franken“ und seit über 50 Jahren das bundesweit erscheinende kommunale Fachmagazin „der gemeinderat – Das unabhängige Magazin für die kommunale Praxis“ heraus. Geschäftsführer der neuen Gesellschaft Eppinger-Verlag GmbH & Co. KG ist der 53-jährige Jürgen Eppinger. Unternehmensgründer und Verleger Hans Paul Eppinger (82) soll bis Mitte 2011 als Berater tätig sein. Der Unternehmenssitz bleibt in Schwäbisch Hall. Die Mehrheitsbeteiligung der Druck & Medien Heilbronn GmbH am Eppinger-Verlag muss erst noch vom Bundeskartellamt genehmigt werden.

Aufklärerischer Anspruch wird nicht stärker

Die Zeitschriften Hohenlohe Trends, „Pro“ und „Der Gemeinderat“ sind zwar in der Vergangenheit nicht als besonders aufklärerische Medien hervorgetreten. Durch die Medienkonzentration in der Region Heilbronn-Franken wird sich dieser Zustand aber keinesfalls bessern. Dies führt vielmehr dazu, dass immer stärker Einheitsmeinungen verbreitet werden. Hohenlohe Trends hat zumindest bei einigen Themen hin und wieder einmal erfrischende Positionen vertreten. Ob sich der 20 Jahre lang als selbstständig arbeitender Redaktionsleiter Frank Szyddat diese eigene Meinung auch als Quasi-Angestellter des Haller Verlegers Claus Detjen zu äußern wagt, scheint eher fraglich.

Weitere Informationen zu Hohenlohe Trends:

Hohenlohe Trends
Seewiese 12
74632 Neuenstein
Telefon 07942 946240
Telefax 07942 9462420
E-Mail: frank.szyddat@hohenlohe-trends.de

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.