aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

Für vier Kirchberger AH-Spieler wurde ein Fußballtraum wahr: Erinnerungsfoto mit „Bobo“ Mayer

Andreas "Bobo" Mayer (vorne weißes Trikot) posiert zusammen mit (von links) Bernd Jelli, Thomas Hofmann, Klaus Ludwig und Joachim Horlacher für ein Erinnerungsfoto.

Andreas "Bobo" Mayer (vorne weißes Trikot) posiert zusammen mit (von links) Bernd Jelli, Thomas Hofmann, Klaus Ludwig und Joachim Horlacher für ein Erinnerungsfoto im Ulmer Donaustadion. FOTO: Ralf Garmatter

Ein Fußballtraum wurde für vier Seniorenspieler der TSG Kirchberg/Jagst wahr. Nach dem Regionalligaderby SSV Ulm – SSV Reutlingen am Samstag, 12. Dezember 2009, posierte der Ulmer Publikumsliebling Andreas „Bobo“ Mayer zusammen mit den Kirchberger AH-Kickern Bernd Jelli, Thomas Hofmann, Klaus Ludwig und Joachim Horlacher für ein Erinnerungsfoto.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Leistungsträger beim 2:0-Sieg gegen den Lokalrivalen SSV Reutlingen

Bobo Mayer war einer der Leistungsträger beim 2:0-Sieg der Ulmer Spatzen gegen den SSV Reutlingen. Der ehemalige Spieler des TSV Crailsheim schlug fast alle ruhenden Bälle der Ulmer. Alle Ecken und Freistöße, egal,  ob von links oder rechts. Mit viel Effet schoss der 29-Jährige die Lederkugel scharf und gefährlich in den Reutlinger Strafraum.

Bewegte Fußballerlaufbahn von Bobo Mayer

Bobo Mayer hat eine bewegte Fußballerlaufbahn hinter sich. Er ist bei Bopfingen aufgewachsen. In 124 Regionalligaspielen schoss der offensive Mittelfeldspieler elf Tore, in 35 Drittligaspielen gelangen ihm zwei Treffer. Sein größter sportlicher Erfolg war der Aufstieg der TSG Hoffenheim in die zweite Bundesliga. In dieser Saison 2006/2007 absolvierte Bobo Mayer unter Trainer Ralf Rangnick 28 Spiele für die TSG Hoffenheim (drei Tore).

Aufstieg mit Hoffenheim in die zweite Bundesliga

In der Saison 2004/2005 spielte Mayer ab der Winterpause für den Oberligisten TSV Crailsheim. Im Sommer 2005 wechselte der impulsive Spieler zum damaligen Oberliga-Spitzenclub SSV Ulm und wurde bei den Spatzen Oberliga-Torschützenkönig. 26 Mal traf Bobo Mayer in der Saison 2005/2006 ins Schwarze. Zum Regionalliga-Aufstieg hat es aber ganz knapp nicht gereicht. In Ulm spielte Mayer ein halbes Jahr mit dem heute 37-jährigen Robert Birghan (ehemaliger Spieler des TV Rot am See, der Sportfreunde Schwäbisch Hall, des TSV Crailsheim und des  FV Lauda) zusammen.

Die fußballerischen Stationen von Andreas „Bobo“ Mayer seit der Saison 2002/2003 (Quelle: www.fussballdaten.de/spieler/mayerandreas80/):

Regionalliga Süd, 2002/2003, VfR Aalen, Angriff
Regionalliga Süd, 2003/2004, VfR Aalen, Angriff
Regionalliga Süd, 2004/2005, VfR Aalen, Angriff (bis 31.12.2004)
Oberliga Baden-Württemberg, 2004/2005, TSV Crailsheim, Angriff (ab 01.01.2005)
Oberliga Baden-Württemberg, 2005/2006, SSV Ulm 1846, Angriff (Anmerkung: 26 Tore)
Regionalliga Süd, 2006/2007, TSG Hoffenheim, Mittelfeld
2. Bundesliga, 2007/2008, 1899 Hoffenheim, Mittelfeld (bis 04.01.2008)
Regionalliga Süd, 2007/2008, VfR Aalen, Mittelfeld (ab 05.01.2008)
3. Liga, 2008/2009, VfR Aalen, Mittelfeld (bis 01.02.2009)
3. Liga, 2008/2009, Kickers Emden, Mittelfeld (ab 02.02.2009)
Regionalliga Süd, 2009/2010, SSV Ulm 1846, Mittelfeld

Aktuelles Interview mit Bobo Mayer:

www.transfermarkt.de/de/news/32859/bobo-mayer-mein-ziel–zurueck-ins-profigeschaeft.html

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

4 comments to Für vier Kirchberger AH-Spieler wurde ein Fußballtraum wahr: Erinnerungsfoto mit „Bobo“ Mayer

  • Crailsheimer Bürger

    Und wenn interessiert das schon ? Auch nicht mehr als ob in China ein Sack Reis umfällt. Ich war gestern auch neben meiner Nachbarin Klara gestanden.

  • garmatter

    Hallo Crailsheimer Bürger,
    haben Sie ein Bild auf dem Sie neben Ihrer Nachbarin Klara stehen? Bitte sofort zur Veröffentlichung an die Redaktion schicken.
    Sehr interessiert ist die Redaktion auch an Bildern des berühmten Sackes Reis, der immer genau zum richtigen Zeitpunkt in China umfällt.

    Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

  • Crailsheimer Bürger

    Hallo Redaktion, eben nein. Weil ich es nicht für wichtig halte. Genauso unwichtig wie Bilder mit „Prominenten“ oder Autogramme von Prominenten.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>