Wir brauchen mehr Lobby-Transparenz – Verein LobbyControl kritisiert mit Unterschriftenaktion die Macht der Lobbyisten

Verdeckte Einflussnahme der Deutschen Bahn und der Biokraftstoff-Industrie, Kanzleien, die Gesetze für Ministerien schreiben und deren Lobby-Kunden man nicht kennt – „Wir brauchen mehr Lobby-Transparenz“ schreibt der Verein LobbyControl. LobbyControl deckte vor einigen Monaten auch den PR-Skandal der Deutschen Bahn AG mit gesteuerten Leserbriefen und dergleichen mehr auf. Bei den Seitensprüngen 2009 im Juni interviewte LobbyControl Lars-Christian Cords von der PR-Agentur fischerAppelt zum Thema Lobbyregister. Sein Ausweichen ist bezeichnend, meinen die Lobby-Kontrolleure. Das Interview zum Nachhören unter www.lobbycontrol.de/blog/index.php/2009/08/lobbyregister-statt-pr-ausfluchte/ oder hier bei Hohenlohe-ungefiltert.

Gefunden von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Hohenlohe-ungefiltert dokumentiert die Informationen von LobbyControl zum Thema Lobbyregister:

„Helfen Sie uns, Druck für ein verpflichtendes Lobbyregister zu machen! Unterzeichnen sie unseren Online-Appell „Lobbyisten zu Transparenz verpflichten“ an den Bundestag. Die Unterschriften werden wir im Herbst den Mitgliedern des neu gewählten Bundestags überreichen.

Bis jetzt haben schon über 4600 Menschen unterschrieben. Bis Ende August wollen wir 5000 schaffen – eine Unterschrift für jeden der schätzungsweise 5000 Lobbyisten in Berlin. Im September wollen wir dann noch 1, 2, 3 Tausend Unterschriften dazu gewinnen 😉

Machen Sie mit!

Unterstützungsunterschriften möglich unter www.lobbycontrol.de/blog/index.php/lobby-appell/

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.