Hohenloher Druck- und Verlagshaus (HDV) will das Druckzentrum Gerabronn von dem Unternehmen abspalten – Motiv der Geschäftsleitung könnte Tarifflucht oder Verringerung des Einflusses des Betriebsrats sein

Das Hohenloher Druck- und Verlagshaus Crailsheim/Gerabronn will die Druckerei in Gerabronn von der bisherigen Firma abspalten. Dies ist einem Handelsregister-Neueintrag vom 9. Juni 2009 zu entnehmen. Die Gewerkschaft Verdi ist derzeit in Verhandlungen mit der Geschäftsleitung des Hohenloher Druck- und Verlagshauses, in dem auch das Hohenloher Tagblatt erscheint. Die Abspaltung ist nach Gewerkschaftsangaben „rechtlich noch nicht vollzogen“.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Verdi: Ende August könnten Entscheidungen fallen

Gestern (Donnerstag, 16. Juli 2009) hat eine Abteilungsversammlung des Druckzentrums Gerabronn zusammen mit verdi-Vertretern stattgefunden, sagt Gewerkschaftssekretär Wolfgang Haupt auf Nachfrage von Hohenlohe-ungefiltert. Über den Inhalt und die Entscheidungen schweigt sich Haupt aber mit Hinweis auf die laufenden Verhandlungen aus. Nur soviel ließ er durchblicken: „Ende August wissen wir wahrscheinlich mehr.“

Will Geschäftsführer Bauder den Einfluss des Betriebsrats ausschalten und auch Tarifflucht begehen?

Auf zwei schriftliche Anfragen von Hohenlohe-ungefiltert zur geplanten Abspaltung des Druckzentrums Gerabronn haben HDV-Geschäftsführer Jürgen Bauder und der Betriebsratsvorsitzende Andreas Harthan jeweils nicht geantwortet. Hohenlohe-ungefiltert geht derzeit davon aus, dass HDV-Geschäftsführer Bauder seine Firma weiter organisatorisch zersplittern will, um so den Einfluss des HDV-Betriebsrats zu verringern oder sogar ganz auszuschalten. Auch Tarifflucht könnte ein Motiv der Geschäftsleitung für die Abspaltung des Gerabronner Druckzentrums sein. Persönlich haftender Gesellschafter der neuen Firma Hohenloher Druckzentrum GmbH&Co. KG soll die Firma Hohenloher Tagblatt GmbH, Crailsheim, werden. Schon vor einigen Jahren war die Versandabteilung im Druckzentrum Gerabronn organisatorisch vom HDV-Verlag abgespalten worden. Obwohl sich das Hohenloher Druck- und Verlagshaus vom Druckzentrum Gerabronn organisatorisch trennen will, lädt die Redaktion des Hohenloher Tagblatts am Sonntag, 26. Juli 2009, um 11 Uhr zum Bürgerforum mit Weißwurstfrühstück ins Festzelt in die Gerabronner Robert-Bosch-Straße ein, wo auch das Gerabronner Druckzentrum steht. Im Druckzentrum Gerabronn werden neben dem Hohenloher Tagblatt auch die Lokalzeitungen Haller Tagblatt, Tauber-Zeitung (Bad Mergentheim) und Gaildorfer Rundschau gedruckt.

Mitarbeiter des Druckzentrums Gerabronn wurden zwei Jahre lang mit Videokameras überwacht

Vor einigen Monaten hat Hohenlohe-ungefiltert schon in einem anderen Fall über das Druckzentrum Gerabronn berichtet (www.hohenlohe-ungefiltert.de/?p=1178). Vertraulichen Informationen zufolge, die Hohenlohe-ungefiltert vorliegen, hat das Hohenloher Druck- und Verlagshaus (HDV) die rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Druckzentrum Gerabronn etwa zwei Jahre lang mit bis zu 20 Videokameras überwacht. Nach einer Intervention des HDV-Betriebsrats sollen die Überwachungskameras im Februar oder März 2009 abgeschaltet worden sein. Der Leiter der Zeitungsrotation in Gerabronn, Karsten Arto, informierte die Mitarbeiter des Gerabronner Druckzentrums am 2. März 2009 mit einem Aushang am Schwarzen Brett des Betriebs, dass “auf Grund einer Forderung des Betriebsrats” die “Produktionsüberwachungskameras abgeschaltet werden mussten”. Mitarbeiter berichteten, einige der Kameras (mindestens drei) seien so angebracht gewesen, dass sie vor allem die dort beschäftigten Mitarbeiter, insbesondere die Frauen im Versandbereich, im Visier hatten. Durch einige der Kameras soll auch der Zugang zum Pausenraum, zur Raucherecke und die Stempeluhr überwacht worden sein, die mit der Zeitungsproduktion nichts zu tun haben. Unklar ist für die Mitarbeiter, ob es nicht noch versteckte Überwachungskameras gibt, die weiterhin die Beschäftigten aufnehmen.

Info:

Die Neueintragung im Handelsregister lautet:
HRA 721553 – 9. Juni 2009
Hohenloher Druckzentrum GmbH &Co. KG, Gerabronn, Robert-Bosch-Straße 13, 74582 Gerabronn. (Technische Herstellung von Druckerzeugnissen aller Art, insbesondere von Tageszeitungen und anderen Presseerzeugnissen.).
Kommanditgesellschaft. Geschäftsanschrift: Robert-Bosch-Straße 13, 74582 Gerabronn. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder persönlich haftende Gesellschafter vertritt einzeln. Jeder persönlich haftende Gesellschafter sowie dessen jeweilige Geschäftsführer sind befugt, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Persönlich haftender Gesellschafter: Hohenloher Tagblatt GmbH, Crailsheim (Amtsgericht Ulm HRB 671191)

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „Hohenloher Druck- und Verlagshaus (HDV) will das Druckzentrum Gerabronn von dem Unternehmen abspalten – Motiv der Geschäftsleitung könnte Tarifflucht oder Verringerung des Einflusses des Betriebsrats sein

  1. wir wollten fragen ob wir comics in die zeitung reinstellen können wir sind nämlich sehr gut im zeichnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.