Regionale Medienkritik / 26. Juni 2009: Unterwegs zu Hartz V

Liest sich eigentlich mal jemand beim Hohenloher Tagblatt die ganzen Pressemitteilungen und PR-Artikel durch, bevor er sie in die Zeitung setzt? Aber vielleicht handelt es sich bei „Eine Idee für neue Perspektiven. Konzept Minipreneure: CSU-Mittelstand fördert Initiative gegen Arbeitslosigkeit“ (Kürzel: ibe) ja auch nur um eine Satire – und ich habe es nur nicht verstanden!

Von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

Gleich unter der Überschrift ein Foto von Peter Hartz (Jaja, genau der!). Wir lesen:
„Das vom früheren Berater der Bundesregierung, Peter Hartz, initiierte Konzept „Minipreneure“ soll seinen bundesweiten Start in Ansbach haben.“

Abgesehen davon, dass man ein Konzept nicht initiieren kann, höchstens seine Erstellung, wird es im Artikel erst richtig lustig, als es zu der Vorstellung von Peter Hartz kommt:
„Hauptreferent ist der seit der gleichnamigen Sozialreform weithin bekannte Professor Hartz. Hartz selbst hat über mehrere Jahrzehnte eine Vielzahl von Initiativen gegen die Arbeitslosigkeit gestartet.“

Weithin bekannt ist Peter Hartz vor allem durch seine Mitwirkung an vorderster Front in der VW-Affäre um Untreue und Vergünstigungen für Betriebsräte geworden! In deren Folge wurde er im Januar 2007 zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe und 576 000 Euro Geldbuße verurteilt. Er räumte ein, den ehemaligen VW-Betriebsratschef Klaus Volkert mit Sonderzahlungen in Millionenhöhe „gekauft“ zu haben.

Hartz1Ansbach sein?
Schon im November vergangenen Jahres hatte Peter Hartz seine Rückkehr in die Arbeitsmarktpolitik geplant. Das ging allerdings gründlich daneben. Die Saarbrücker Arbeitsagentur sagte damals kurzfristig die Vorstellung des von ihm mitentwickelten Konzeptes der Minipreneure (zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit) mit der Begründung, die bundesweite Berichterstattung in Vorfeld sei zu negativ gewesen, ab!

Die Rede von Peter Hartz kann inzwischen übrigens hier nachgelesen werden:
http://www.shsfoundation.de/fileadmin/contents/minipreneure/Rede_Ansbach_29_06.pdf

Mehr zu seiner Person und dem VW-Skandal:
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Hartz

Zur Vorgeschichte der Minipreneure und dem medialen Echo im Vorfeld:
http://www.welt.de/politik/article2790025/Comeback-von-Peter-Hartz-wegen-Kritik-gescheitert.html

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.