„Einzigartige Gelegenheit für angehende Journalistinnen und Journalisten“ – Jugendmedien-Workshop im Deutschen Bundestag: Annette Sawade wirbt für Teilnahme

Junge Medienmacherinnen und Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren können sich noch bis zum 15. Januar 2013 mit einem kreativen Beitrag – in Form eines Artikels, Video-/ Audiobeiträgen oder Fotoarbeiten – für den Jugendmedien-Workshop „Wohin wollen wir gehen? Irrgarten Demografie – Gesucht: Lebenswege 3.0“ im Deutschen Bundestag bewerben.

Vom SPD-Wahlkreisbüro Künzelsau

Blick hinter die Kulissen

Insgesamt 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland haben damit die Gelegenheit, vom 17. bis 23. März 2013 hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt zu blicken.

Einzigartige Gelegenheit für die angehenden JournalistInnen

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Annette Sawade wirbt ausdrücklich für eine Bewerbung, um an der mehrtägigen Veranstaltung teilzunehmen. „Die Jugendlichen werden in Redaktionen hospitieren, Hauptstadtjournalistinnen und -journalisten kennenlernen, mit den Abgeordneten aller Fraktionen diskutieren, Plenarsitzungen besuchen und eine eigene Veranstaltungszeitung erstellen – das ist ein fantastisches Rahmenprogramm und eine einzigartige Gelegenheit für die angehenden Journalistinnen und Journalisten.“

Demografischer Wandel und der eigene Lebensweg

Bereits zum zehnten Mal lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse zu einem Workshop nach Berlin ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden sich mit dem demografischen Wandel unserer Gesellschaft und den Auswirkungen auf die verschiedenen Generationen sowie den eigenen Lebensweg auseinandersetzen und die Antworten der Politik auf diese Herausforderung aus Sicht einer jungen Generation hinterfragen.

Weitere Informationen und Kontakt:

Nähere Informationen zum Workshop und den Bewerbungsbedingungen finden sich auf der Homepage http://bundestag.jugendpresse.de

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.