„Probleme öffentlich ansprechen, Verbesserungsvorschläge machen“ – Ortschaftsrat Hornberg stellt sich der Diskussion mit den Bürgern

Eine öffentliche Informationsveranstaltung des Ortschaftsrats im Kirchberger Teilort Hornberg findet am Mittwoch, 16. Mai 2012, um 20 Uhr im Hornberger Bürgerhaus statt. Mitglieder des Ortschaftsrats stellen sich der Diskussion mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert und Mitglied des Ortschaftsrats in Kirchberg/Jagst-Hornberg

Künftige Vorhaben vorstellen

Ortsvorsteher Peter Krauß und Mitglieder des Ortschaftsrats Hornberg berichten von wichtigen Entscheidungen vergangener Ortschaftsratssitzungen. Außerdem soll über künftige Vorhaben informiert und diskutiert werden.

Esbachbrücke möglicherweise gesperrt

Eines der wichtigen künftigen Bauvorhaben ist der Neubau der Esbachbrücke in Hornberg/Tal. Möglicherweise muss der Brückenübergang für einige Zeit gesperrt werden. Der geplante Bauablauf soll mit den Bürgerinnen und Bürgern besprochen werden. Der mit der Planung beauftragte Bauingenieur ist bei der Veranstaltung anwesend.

Bürger sollen mitdiskutieren

Ziel der Veranstaltung ist es, die Bürgerinnen und Bürger Hornbergs frühzeitig über wichtige Vorhaben zu informieren und Ihre Meinung dazu zu hören. Die Bürgerinnen und Bürger Hornbergs sollen bei der Informationsveranstaltung die Möglichkeit haben, Probleme öffentlich anzusprechen, Kritik zu üben, Verbesserungsvorschläge zu machen und neue Themen anzuregen, mit denen sich der Ortschaftsrat künftig befassen soll.

Auch Gäste aus anderen Ortschaften sind willkommen.

Wortlaut der offiziellen Einladung von Hornbergs Ortsvorsteher Peter Krauß:

Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung des Ortschaftsrats Hornberg

am Mittwoch, 16. Mai 2012, um 20 Uhr im Bürgerhaus Hornberg

Themen:

– Bauliche Entwicklung / Zukunft und Rückblick

– Neubau der Esbachbrücke im Tal / Bauablauf

Ich hoffe auf eine rege Teilnahme und viele Gespräche und Anregungen.

Mit freundlichen Grüßen

Für den Ortschaftsrat

Peter Krauß

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.