„Israel-Palästina: den Nahost-Konflikt verstehen“ – Halbtagesseminar der Partei „Die Linke“ am Samstag in Schwäbisch Hallinke Hall

Ein Halbtagesseminar mit Fotobericht zum Thema „Israel-Palästina: den Nahost-Konflikt verstehen“ findet am Samstag, 28. Januar 2012, von 14 bis 18 Uhr im Schlachtsaal des Alten Schlachthauses in Schwäbisch Hall statt.

Von Renate Häberle, Partei Die Linke, Kreisverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Ist Israel eine Demokratie für alle seine Bürger?

Referentin ist Claudia Haydt. Veranstalter ist Die Linke, Kreisverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe. Claudia Haydt gibt einen Rückblick auf die Entstehung des Konflikts und seinen Verlauf, von der Staatsgründung Israels und der Vertreibung/„Nakba“ bis zur konkreten aktuellen Lebenssituation der PalästinenserInnen im Gazastreifen, in den besetzten Gebieten und in Israel. Ist Israel eine Demokratie für alle seine Bürger, insbesondere angesichts der zunehmenden Rechtstendenzen? Menschen- und Völkerrechtsfragen in ihrem Vortrag eine wichtige Rolle. Die regionale und internationale Tragweite, vor allem die Rolle der USA, EU und Deutschlands wird betrachtet werden. Voraussetzungen, Hindernisse und Lösungsmodelle für einen gerechten Frieden sollen abschließend diskutiert werden. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos. Spenden sind willkommen.

Claudia Haydt ist im Vorstand der Informationsstelle Militarisierung (IMI e.V.) und im Vorstand der Europäischen Linkspartei (EL), wo sie unter anderem zuständig für die Beziehungen zu den arabischen Staaten des Nahen Ostens und Nordafrikas ist.

Weitere Informationen im Internet über Claudia Haydt:

http://haydt.myblog.de/

http://www.linksfraktion.de/abgeordnete/inge-hoeger/mitarbeiterinnen/

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.