aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

„Stuttgart 21-Gegner schaffen keine Mehrheit“ – Abstimmungsergebnisse in der Region Hohenlohe und in angrenzenden Landkreisen

Die Gegner des Immobilien- und Bahnprojekts Stuttgart 21 haben sich bei der heutigen Volksabstimmung (27. November 2011) nicht durchsetzen können. Die S21-Ggner erreichten nach Angaben des Statistischen Landesamts 41,2 Prozent der abgegebenen Stimmen. Die Befürworter kamen auf 58,8 Prozent. Auch das Quorum von einem Drittel der Abstimmungsberechtigten (rund 2,5 Millionen Ja-Stimmen wären nötig gewesen) wurde nicht erreicht. Nur 1.509.264 stimmten mit Ja für den Ausstieg aus dem S21-Kündigungsgesetz. Die Abstimmungsbeteiligung lag bei 48,3 Prozent der insgesamt 7.622.860 abstimmungsberechtigten Baden-Württemberger. 3.682.861 Bürgerinnen und Bürger stimmten ab. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht unten die Abstimmungsergebnisse aus den Landkreisen der Region.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Tausende Patientendaten konnten im Internet eingesehen werden“ – Vom Datenleck sind auch Patienten in Winnenden betroffen

Ein Datenleck sorgte vor kurzem dafür, dass tausende Daten von Psychiatriepatienten im Internet einsehbar waren. Davon betroffen waren auch 162 Psychiatriepatienten in Winnenden.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Folgende Informationen hat der Betreiber, die Brücke Rendsburg-Eckernförde e. V. ihren Nutzerinnen und Nutzern am 4. November 2011 zur Verfügung gestellt:

Liebe Nutzerinnen, liebe Nutzer,

wie einige von Ihnen/euch vielleicht aus der Presse erfahren haben, gab es im Dokumentationssystem der Brücke unbefugte Zugriffe auf Daten von KlientInnen. Wir haben diese Information am Donnerstagabend von der Zeitung „Lübecker Nachrichten“ erhalten, dort war zuvor ein anonymer Brief zu dem offensichtlichen „Datenleck“ eingegangen. Die Geschäftsführung der Brücke Rendsburg-Eckernförde hat darauf sofort reagiert und die komplette Abschaltung des Datenservers veranlasst. Damit ist sicher gestellt, dass kein weiterer Zugriff in das Dokumentationssystem erfolgen kann!

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Kostenüberschreitung bei Stuttgart 21“ – Link zur Fernsehsendung Frontal 21 (ZDF)

Einen Link zur Kostenüberschreitung bei Stuttgart 21 hat Jochen Dürr aus Schwäbisch Hall geschickt.

Der Fernsehbeitrag wurde am 22. November 2011 in der ZDF-Sendung Frontal 21 gesendet:

http://wstreaming.zdf.de/zdf/300/111122_s21_f21.asx

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Bekämpfung der Spielsucht hat Priorität“ – Europäisches Parlament fordert EU-Kommission zum Handeln auf

„Die Bekämpfung der mit Glücksspielen verbundenen Gefahren muss zusammenhängend und systematisch verfolgt werden“, so die SPD-Verbraucherschutzexpertin und Sprecherin der sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament Evelyne Gebhardt aus Mulfingen. Dazu hat das Europäische Parlament in Straßburg einer entsprechenden Entschließung mit großer Mehrheit zugestimmt.

Vom Europabüro Künzelsau

Nun ist die EU-Kommission am Zug

„Das Online-Glückspiel kennt keine Grenzen – deshalb muss ein hohes Verbraucherschutzniveau gewährleistet werden. Bürger und Bürgerinnen müssen gerade hier europaweit besser vor der Suchtgefahr und kriminellen Aktivitäten geschützt werden. Nicht die Liberalisierung des Glücksspielmarktes, sondern starke Schutzmaßnahmen und effektive Regeln, sind das, was die Bürger und Bürgerinnen brauchen. Nun ist die EU-Kommission am Zug“, fordert die hohenlohische Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Evelyne Gebhardt (SPD): „Jede/r Bürger/in muss überall in der EU arbeiten können“

„Ein schnelleres Verfahren, einfachere Rechtsvorschriften und der Abbau bürokratischer Schranken sind für die gegenseitige Anerkennung von Berufsqualifikationen in der Europäischen Union wichtig, um es den Menschen zu erleichtern, im EU-Ausland arbeiten zu können“, sagt die SPD-Europaabgeordnete und Sprecherin der sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Evelyne Gebhardt aus Mulfingen.

Vom Europabüro Künzelsau

„Dezidierte Zustimmung“ für einen europäischen Berufsausweis fehlt noch

Nach der Plenarabstimmung in Straßburg zum mehrheitlich angenommenen Initiativbericht zur Berufsanerkennung erklärte Gebhardt: „Es fehlt uns aber in dem Bericht an einer dezidierten Zustimmung für einen europäischen Berufsausweis.“ „Obwohl wir bereits 2009 im Europaparlament die Einführung von Berufsausweisen gefordert hatten, war mit der erzkonservativen und europa-skeptischen Berichterstatterin dieses Mal leider nicht mehr zu erreichen“, stellte die SPD-Verbraucherschutzexpertin Gebhardt fest.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Crailsheims Weihnachtsglanz und Winterzauber“ – Viele Veranstaltungen in der Großen Kreisstadt

Wenn’s draußen kalt und ungemütlich wird, geht’s in Crailsheim heiß her: Vom swingenden Popchor bis zum besinnlichen Kirchenkonzert stimmen jede Menge Veranstaltungen auf Weihnachten und den Jahreswechsel ein.

Von der Stadtverwaltung Crailsheim

Programm in Werbeprospekt zusammengetragen

Sicher ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bereits zum dritten Mal haben die Crailsheimer Wirtschaftsförderung sowie die Crailsheimer Werbegemeinschaft einen Prospekt „Weihnachtsglanz und Winterzauber in Crailsheim“ veröffentlicht. Das gesamte Angebot an schönen Veranstaltungen und Aktionen rund um Advent, Weihnachten und den Jahreswechsel wurde darin zusammengetragen.

30 Nikoläuse kommen am 10. Dezember 2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Fahrt in den Stuttgarter Landtag“ – Anmeldeschluss Montag, 28. November 2011

Der Schwäbisch Haller SPD-Landtagsabgeordnete Nikolaos Sakellariou lädt am Mittwoch, 14. Dezember 2011, interessierte Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis zu einer Fahrt in den Stuttgarter Landtag ein. Mit dem Zug geht es in die Landeshauptstadt.

Vom SPD-Wahlkreisbüro Schwäbisch Hall

Gruppe verfolgt die Plenarsitzung

Nach der Einweisung durch das Landtagspersonal nimmt die Gruppe an einem Teil der Plenarsitzung im Landtag teil. Im Anschluss haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zu einem direkten Austausch mit ihrem Wahlkreisabgeordneten Nik Sakellariou. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt. Es wird empfohlen, sich rasch anzumelden.

Montag, 28. November 2011 ist Anmeldeschluss

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF