aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Falsch verstandenen Korpsgeist überwinden“ – Leserbrief von Wolfgang Proske zur „Rommel-Kaserne“ in Dornstadt

Es ist kein gutes Zeichen, dass die Verantwortlichen der Bundeswehr in Dornstadt (bei Ulm) den Namen „Rommel-Kaserne“ beibehalten möchten. Denn die Bundeswehr steht doch nicht in der Tradition der Wehrmacht. Nach dem „Dritten Reich“ darf es keine ungebrochene deutsche Militärtradition geben.

Leserbrief von Wolfgang Proske aus Gerstetten

Um die Tradition der Bundeswehr verdient gemacht

Wer das nicht klar erkennt, hat laut Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (im Frühjahr 2017) ein „Haltungsproblem“. Im Zusammenhang mit den rechtsextremen Umtrieben des Franco A. sprach sie seinerzeit völlig zu Recht von „Führungsschwäche“ bei einigen Offizieren. Sie kündigte dankenswerterweise an, Kasernen, die noch nach NS-Größen benannt sind, umbenennen zu lassen. Schon dadurch hat sie sich mehr als alle ihre Vorgänger um die Tradition der Bundeswehr verdient gemacht.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Ausgrenzung, Diskriminierung oder Verfolgung – bis zum Völkermord“ – Neues Dossier „Sinti und Roma – Antiziganismus“ erschienen

„Mit einer Rückkehr ist nicht mehr zu rechnen.“ In diesem kurzen, nüchternen Vermerk in der Akte eines Mannheimer „Zigeuners“ scheint das Schicksal der etwa 500.000 europäischen Sinti und Roma auf, die während der NS-Zeit in Konzentrationslager deportiert und ermordet wurden. Der Völkermord an den Sinti und Roma geschah in einem relativ kurzen Zeitraum, von 1940 bis 1945, doch hat ihre Diskriminierung und Verfolgung eine lange Vor- und auch Nachgeschichte.

Informationen zusammengestellt von Hohenlohe-ungefiltert

„Sinti und Roma – Antiziganismus“

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) hat ein Dossier zum Thema „Sinti und Roma – Antiziganismus“ herausgegeben. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Link zur LpB-Internetseite.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Funktionstüchtige Geräte und Gegenstände zum Nulltarif abzugeben“ – Sperrmüllmarkt am Bahnhof Gerabronn

Ein Sperrmüllmarkt findet am Samstag, 7. April 2018, im Bahnhof Gerabronn statt. Veranstalter ist der Förderverein Nebenbahn Blaufelden-Gerabronn-Langenburg. Der Sperrmüllmarkt ist eine Aktion zur Müllvermeidung in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Schwäbisch Hall. Anlieferung ist am Samstag, 7. April 2018, von 9 Uhr bis 12 Uhr. Die Abholung funktionstüchtiger Geräte und Gegenstände ist von 14 Uhr bis 16 Uhr möglich.

Von Marc Müller, Vorsitzender des Fördervereins Nebenbahn Blaufelden-Gerabronn-Langenburg

Nur funktionstüchtige Geräte werden angenommen

Wer funktionierende und vollständige Geräte oder Möbel/Gegenstände abzugeben hat, kann diese dem Förderverein übergeben. Voraussetzung für die Annahme der Güter ist ihre volle Funktionsfähigkeit. Der Förderverein prüft, ob die Gegenstände für diesen Markt geeignet sind. Hausmüll, verwertbare Abfälle, Problemstoffe, Kühl- und Gefriergeräte, kaputte Elektrogeräte oder Schrott werden nicht angenommen. Nicht den Vorgaben entsprechende Gegenstände müssen wieder mitgenommen werden.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Dichterschlacht im Hangar“ – Vorverkauf für Poetry Slam in Crailsheim

Zum zweiten Mal findet im Rahmen der Crailsheimer Kinder- und Jugendkulturwoche am Freitag, 13. April 2018, um 20 Uhr ein großer Poetry Slam statt. Weil im letzten Jahr der Ratskeller aus allen Nähten platzte, findet die Veranstaltung 2018 im Hangar statt. Jugendliche und Erwachsene sind willkommen. Eintrittskarten gibt es ab im Bürgerbüro des Crailsheimer Rathauses.

Von der Stadtverwaltung Crailsheim

Ein Profi moderiert

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Türkei raus aus Afrin“ – Bericht eines Flüchtlings aus Syrien im Lemberghaus in Schwäbisch Hall

Seit 20. Januar führt die Türkei mit deutschen Waffen einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Afrin (Syrien). Erdogan will den ganzen Norden Syriens erobern. Nordsyrien ist vor allem von Kurden besiedelt. Mit der türkischen Aggression muss Schluss sein. Das ist das Thema der Sonntags-Matinee am 8. April 2018, um 11 Uhr im Lemberghaus in Schwäbisch Hall.

Von den Naturfreunden Schwäbisch Hall

Referent Abdu Daudt stammt aus Afrin

Bei der Sonntags-Matinee berichtet der aus Afrin stammende Flüchtling Abdu Daudt, der seit zwei Jahren in Heilbronn lebt. Zur Veranstaltung laden die Naturfreunde Schwäbisch Hall ein.

Weitere Informationen und Kontakt – Link zum Jahresprogramm 2018 der Naturfreunde Schwäbisch Hall:

PDF24 Tools    Sende Artikel als PDF   

„Eine Stimme wie rauchgetränkter, verschlissener Samt, vollgesogen mit schwarzgebranntem Whiskey“ – Konzert von Ben Rogers in der 7180-Bar in Crailsheim

Ben Rogers gastiert am Samstag, 7. April 2018, um 20 Uhr in der 7180-Bar in Crailsheim. Ben Rogers ist ein klassischer Geschichtenerzähler, mit einer Stimme wie rauchgetränkter, verschlissener Samt, vollgesogen mit schwarzgebranntem Whiskey.

Von Harald Haas, 7180-Bar in Crailsheim

Hochgelobtes Debüt-Album

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Zwei Konzerte im Kulturbahnhof Gleis 1“ – Volker Söhner und Floating Vibes in Waldenburg

Zwei bewährte Bands kreuzen im Kulturbahnhof Gleis 1 in Waldenburg auf: Das Blonde on Blonde-Duo mit dem Heilbronner Folksänger Volker Söhner und Bernhard Mauch startet am Freitag, 6. April 2018, um 20.30 Uhr. Am Samstag, 7. April 2018, um 20.30 Uhr gastieren die Floating Vibes mit Red Carpet Music.

Von den Veranstaltern

Du gehst Deinen eigenen Weg

Neben eigener Musik ist Volker Söhner mit Rock-Pop und Bob Dylan-Covers unterwegs. Seine Deutschrock-Titel heißen Alles beim Alten, Ausgerechnet mir, Brief aus’m Krieg, Dämonen im Garten oder Du gehst Deinen eigenen Weg.

Sphärische Klänge des Vibraphons

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Raus aus dem Osternest und rein in die Folk-Pit“ – Konzert im Jugendzentrum Crailsheim

Das Maßhalten der Fastenzeit hat ein Ende. Adieu Tristesse e.V und das Crailsheimer Jugendzentrum laden am Ostersonntag, 1. April 2018, ab 20 Uhr, ins Jugendzentrum Crailsheim ein. Geboten werden süß-salzige Folk-Überraschungen.

Von Sina Stuber, Verein Adieu Tristesse Crailsheim

Chris Padera eröffnet den Abend

Eröffnet wird der Abend von Cris Padera. Der Singer-Songwriter beschwört das große Fernweh und den Enthusiasmus, den man beim ersten Schluck eines vielversprechenden Abends verspürt und konsequenterweise auch das Kopfweh nach dem letzten. Ähnlich wie Billy Bragg verschmilzt bei ihm perlende, im besten Sinne poppige Melodiösität mit der Hymnenhaftigkeit, die manchen Punksongs innewohnt. Definitiv ein Grund rechtzeitig da zu sein.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Flüchtlinge, Zuwanderung, Wohnungsnot, Dieselfahrverbote und kostenloser ÖPNV“ – Diskussion im Schloss Kirchberg/Jagst mit Boris Palmer, Oberbürgermeister von Tübingen

„Deutschlands berühmtester Oberbürgermeister“ Boris Palmer aus Tübingen kommt am Montag, 9. April 2018, um 19 Uhr in den Rittersaal von Schloss Kirchberg/Jagst. Dort liest er aus seinem Buch „Wir können nicht allen helfen“. Das Buch schaffte es auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. Veranstalter in Kirchberg ist die Stiftung „Haus der Bauern“ mit ihrer Akademie Schloss Kirchberg.

Von der Stiftung „Haus der Bauern“

Gespräch mit Walter Döring

Im Anschluss an die Lesung folgt ein Gespräch mit Walter Döring, dem ehemaligen baden-württembergischer Wirtschaftsminister. Danach steht Boris Palmer für eine Diskussion mit dem Publikum zur Verfügung. Boris Palmer bezieht in kritisch-konstruktiver Art und Weise Stellung zu den aktuellen Fragen der Zeit, zur Situation der Flüchtlinge und Zuwanderung, Wohnungsnot, Dieselfahrverbote und kostenlosem ÖPNV. Im Anschluss gibt es ein „Get together“ mit Häppchen und Getränken von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Grundeinkommen ja oder nein? Letztlich entscheidet das Menschenbild“ – Vortrag in Heilbronn über „Bedingungsloses Grundeinkommen“

Die Initiative Heilbronn-Franken für ein „Bedingungsloses Grundeinkommen“ informiert in Hohenlohe-ungefiltert über ihre Ziele. Vor Kurzem fand an der Hochschule in Heilbronn das mittlerweile fünfte Barcamp Heilbronn statt.

Von der Initiative Heilbronn-Franken für ein „Bedingungsloses Grundeinkommen“

Grundeinkommen beim Barcamp Heilbronn

Bei einem Barcamp schlagen die Teilnehmer selbst die gewünschten Themen vor und veranstalten bei Interesse so genannte „Sessions“. In der großen Aula auf dem Campus Sontheim kamen so Dutzende an Themen zusammen. Das Barcamp wurde vom IT-Netzwerk connect.IT in Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Unterstützern organisiert. Bei einer solchen Veranstaltung durfte eine Session zum Grundeinkommen nicht fehlen. Es gab einen spannenden Vortrag von Peter Kaspar und Daniel Wierbicki mit lebhafter Diskussion. Der Vortrag ist als PDF-Datei auch auf der Webseite von Attac zu finden.

PDF24 Tools    Sende Artikel als PDF