„Zwischen Nürnberg und Karlsruhe ist jede zweite IC-Fahrt gestrichen“ – Ausgedünnter Fahrplan voraussichtlich bis zum 29. Dezember 2010

Voraussichtlich bis zum Mittwoch, 29. Dezember 2010, wird die Hälfte der IC-Fahrten zwischen Nürnberg und Karlsruhe über Ansbach, Crailsheim, Ellwangen, Aalen, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Vaihingen/Enz, Mühlacker und Pforzheim gestrichen. Anstatt alle zwei Stunden verkehren die schnellen IC-Züge seit Mittwoch, 22. Dezember 2010, nur noch alle vier Stunden.

Gefunden von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Winterwetter sorgt für Engpässe

Grund für die Ausdünnung ist das winterliche Wetter, berichtet das Mühlacker Tagblatt in einem Artikel von heute (23. Dezember 2010). Weil zahlreiche Flüge witterungsbedingt ausfallen, steigen viele Reisende auf die Bahn um. Um der Nachfrage gerecht zu werden, setzt die Deutsche Bahn AG (DB) auf den besonders betroffenen Nord-Süd- sowie Ost-West-Korridoren, zum Beispiel zwischen Köln und Berlin, zusätzliche IC-Züge ein. Diese können dann in dieser Zeit nicht auf ihrer üblichen Route verkehren.

Zum Artikel des Mühlacker Tagblatts:

http://www.muehlacker.de/mt/artikel.php?p=2010/12/23/1/

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.