„Mit Hohenloher Franken auf dem Schwäbisch Haller Weihnachtsmarkt bezahlen“ – Noch bis zum 22. Dezember 2010

Auf dem Schwäbisch Haller Weihnachtsmarkt kann in diesem Jahr zum ersten Mal mit dem Hohenloher Franken bezahlt werden. Bei gleich elf Ständen des Haller Weihnachtsmarkt können die Besucher in diesem Jahr erstmals mit dem Regiogeld bezahlen – für den Verein Hohenloher Franken e.V. ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.

Von Hohenloher Franken e.V. Initiative für Regiogeld

Hohenloher Franken bekannter machen

Vom „delikat – Weininsel trifft Schwerpunkt Glück“, wo sich die Kunden zum Beispiel an Austern, Bio-Glühwein, Champagner und Weinspezialitäten gütlich tun können, über den Stand der Bäckerei Kronmüller, die unter anderem mit frischgebackenen Crepes und Waffeln aufwarten, bis zu den neun Ständen von Hall-Event, wie zum Beispiel dem „Schokoladenmarkt“ und der Schnitzelbraterei ist für Jede und Jeden etwas dabei. Der Verein ist sich sicher, dass dies dazu beiträgt, den Hohenloher Franken bekannter zu machen und dem Projekt weiteren Schub zu verleihen.

Der Schwäbisch Haller Weihnachtsmarkt in der Gelbinger Gasse ist noch bis zum 22. Dezember 2010 geöffnet. Die Öffnungszeiten: sonntags bis donnerstag von 12 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 12 bis 21 Uhr.

Weitere Informationen im Internet:

Internet http://www.hohenloher-franken.de
Blog http://hohenloherfranken.blogspot.com

http://www.weihnachtsmarkt-deutschland.de/weihnachtsmarkt-schwaebisch-hall.html

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Gedanken zu „„Mit Hohenloher Franken auf dem Schwäbisch Haller Weihnachtsmarkt bezahlen“ – Noch bis zum 22. Dezember 2010

  1. Diese Regiogelder sind wirtschaftlicher Unfug und sterben deshalb früher oder später auch aus. Wenn ich die regionale Wirtschaft stärken will, kann ich als mündiger Bürger auch regionale Produkte mit Euro bezahlen und muss mir keine solche Umstände machen. Aber jeder, wie er´s will. Anscheinend haben viele Leute keine richtigen Probleme und zuviel Geld übrig und müssen deshalb aus lauter Langeweile diesen Unfug betreiben. Dass das Ganze dann auch noch mit „sogenannter Kapitalismuskritik“ verknüpft wird, macht für mich die Sache auch nicht appetitlicher, ganz im Gegenteil. Die Realität hat wiederholt bewiesen, dass nur marktwirtschaftliche Wirtschaftssysteme funktionieren und dass es dort jedem Einzelnen wirtschaftlich immer besser geht.

  2. …“nur marktwirtschaftliche Wirtschaftssysteme funktionieren…“ – wenn man sie mit Steuergeldern laufend stützt ! Oder durch dumme Werbung den „ich bin doch nicht blöd“- Idioten zum Konsum auffordert. Mündiger Bürger und Marktwirtschaftler. Demokratie und Media-Markt.

  3. Zum Kommentar des Marktwirtschaftlers,

    wie sie vielleicht auch schon bemerkt haben, wird auch jede Marktwirtschaft alle 60 – 80 Jahre wieder zurückgesetzt. Ich weiß nicht, ob ich jetzt etwas dafür zahle und dann der Absturz (möglicherweise) sanfter ist – oder nicht, und dann der Hammer kommt.

    Viele Neujahrsgrüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.