aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

Regionalgeld in der Praxis – Neues Zahlungsmittel fördert geschäftliche Verbindungen, Eigeninitiative, Ideenreichtum und Umsätze

Eine kleine aktive und ideenreiche Gruppe traf sich am vergangenen Donnerstag (5. März 2009) zum zweiten Erfahrungsaustausch über das neue Regiogeld „Hohenloher Franken“ im Gasthaus „Sonne“ in Schwäbisch Hall.

Von den Veranstaltern

Seit gut zwei Monaten wird das neue Zahlungsmittel nun genutzt und mittlerweile sind über 60 Unternehmen beteiligt. Neue geschäftliche Verbindungen sind im Zusammenhang mit dem „Hohenloher Franken“ entstanden und es werden bereits Löhne anteilig mit dem Regiogeld ausbezahlt. Die Praxis zeigt, dass der Umgang mit dem neuen Zahlungsmittel Eigeninitiative, Ideenreichtum und Umsätze fördert. Die Handhabung ist weit weniger kompliziert, als von manchen zu Anfang befürchtet. „Ein Grund zur Zufriedenheit“, lautete so auch der Tenor des Abends.

Vorträge, Infostände und Unternehmerstammtisch geplant

Der Schwerpunkt in der nahen Zukunft liegt in der Öffentlichkeitsarbeit. Mit Vorträgen und Infoständen sollen die Bürger ausführlicher informiert werden. Ein regelmäßiger Unternehmerstammtisch, um die teilnehmenden Geschäfte enger zu vernetzen und gemeinsame Strategien zu entwickeln, findet noch im März zum ersten Mal statt.
Damit der „Hohenloher Franken“ noch besser in Bewegung kommt, bedarf es weiterer neuer Annahmestellen des regionalen Zahlungssystems und es sollen noch in größerem Umfang Konsumenten als Teilnehmer gewonnen werden.

Nächste Infoveranstaltung am Freitag, 27. März 2009, im Alten Schlachthaus

Die nächste Möglichkeit, sich mit dem Regiogeld-Gedanken vertraut zu machen, bietet sich allen Interessierten am Freitag, 27. März 2009 im Theatersaal des Alten Schlachthauses in Schwäbisch Hall. Dort hat der Verein „Hohenloher Franken e.V.“ einen Vortrag mit Dr. Johannes Engels organisiert. Engels ist Bankenexperte und Bildungsbeauftragter im Bistum Mainz. Der nächste Erfahrungsaustausch findet am Donnerstag, 7. Mai 2009 in der Gaststätte „Fachwerk“ in Kupfer statt.

INFO: Der Hohenloher Franken ist ein re­gionales Zahlungsmittel in Form von Gutscheinen. Er bindet die Kaufkraft an die Region und fördert kleine und mittelständische Unter­nehmen sowie gemeinnützige Projekte. Modellhaft gestalten die TeilnehmerInnen dieses Zahlungsmittel ge­mäß den eigenen Zielvorstellungen für ein regionales Wirtschaften. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, gemeinsam bewusster mit Geld umzugehen. Der Hohenloher Franken steht mit diesem Anliegen nicht allein: In Deutschland entstanden seit der Gründung des Regiogeld-Netzwer­kes 2003 etwa 50 Initiativen, von denen über die Hälfte Gutscheine herausgeben. Weitere Infos auf www.hohenloher-franken.de

Herausgeber: Hohenloher Franken e.V. – Initiative für Regiogeld,
c/o Ralf Burger, Hofäcker 2, 74523 Schwäbisch Hall

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>