„Nachhaltige landschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung in Hohenlohe“ – Mitstreiter gesucht

Wir tragen die Verantwortung für einen ressourcenschonenden Umgang mit unserer Heimat um unseren Kindern, Enkeln und allen nachfolgenden Generationen ein möglichst unbelastetes Leben zu ermöglichen.

Von Christine Österlein, Blaufelden-Emmertsbühl

Netzwerk für Menschen in Hohenlohe soll entstehen

In den vergangenen zwei Generationen wurden auch hier bei uns auf dem Land massiv Lebenskreisläufe zerstört und die Natur ausgebeutet. Ausrichtung auf Gewinnmaximierung und persönlichen Wohlstand und Unabhängigkeit lässt eine Ausbeutung in allen Bereichen florieren. Im sozialen Bereich hat das für unsere Kinder, Senioren und sozial schwachen Menschen schmerzliche Auswirkungen (Ausgrenzung und Isolation, Verwahrlosung). Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Auf ihre Hilfe sind wir angewiesen, wenn wir alt sind. Diese Kinder werden durch die Schule in ein System gezwängt, das längst überholt ist. Konkurrenz und Leistungsdruck haben uns dahin gebracht, wo wir heute stehen. Um dem zu begegnen möchte ich mich mit aktiven Menschen in Hohenlohe vernetzen, um uns gegenseitig auszutauschen und zu unterstützen. Wer Interesse hat melde sich per E-Mail unter: christine.oesterlein@web.de oder komme einfach mal vorbei: Emmertsbühl Nr.25 (zwischen Rot am See und Blaufelden). Es geht um Förderung des Bürgerschaftlichen Engagement für eine nachhaltige landschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung in Hohenlohe.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.