SWR2 Forum: „Misshandlung überall?“ – Die dunkle Vergangenheit des deutschen Erziehungsalltags

Drei Bundesministerinnen haben den Vorsitz bei einem „Runden Tisch“, der ab dieser Woche sexuellen Missbrauch aufklären und aufarbeiten soll. Die Tatortliste liest sich so: Katholische Elitegymnasien und DDR-Erziehungsanstalten, reformpädagogische Modellschulen, evangelische Landerziehungsheime und ehrwürdige Knabenchorinternate.

Programmvorschautext des Radiosenders SWR2

Sind die jetzt bekannten Fälle nur die Spitze des Eisbergs?

Wie viele Minderjährige dort von Erziehern misshandelt wurden, ist immer noch nicht klar. Sind die jetzt bekannten Fälle nur die Spitze des Eisbergs: Indiz für eine lange Zeit weit verbreitete schwarze Pädagogik in Deutschland? Wie heuchlerisch ist die öffentliche Erregung, wenn man bedenkt, dass etwa in Bayern die Prügelstrafe erst 1980 abgeschafft wurde? Wie kann ein „Runder Tisch“ der Politik für Aufklärung sorgen, wenn hinter fast allen Einrichtungen einflussreiche gesellschaftliche Gruppen stehen?

Es diskutierten am Donnerstag, 22. April 2010, von 17.05 bis 17.50 Uhr, in der Sendung SWR2-Forum:

Dr. Dirk Bange, Erziehungswissenschaftler und Publizist, Hamburg
Prof. Dr. Micha Brumlik, Erziehungswissenschaftler, Universität Frankfurt
Josef Kraus, Vorsitzender des deutschen Lehrerverbands, Landshut
Moderation: Jürgen Heilig

Die Sendung zum Nachhören unter http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-forum/-/id=660214/nid=660214/did=6124422/naaqnn/index.html

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.