Filmpremiere: „Das Ende Alt-Crailsheims – Die Zerstörung der Stadt am Ende des Zweiten Weltkriegs“

Amerikanische Soldaten marschieren in die völlig zerstörte Crailsheimer Innenstadt ein. Foto: Stadtarchiv Crailsheim

Amerikanische Soldaten marschieren in die völlig zerstörte Crailsheimer Innenstadt ein. Foto: Stadtarchiv Crailsheim

„Das Ende Alt-Crailsheims – Die Zerstörung der Stadt Crailsheim am Ende des Zweiten Weltkriegs 1945“ lautet der Titel eines neuen Dokumentarfilms des Stadtarchivs Crailsheim – erstellt gemeinsam mit Waldemar Jauch und Hubert Ulrich. Die Filmpremiere findet am Dienstag, 20. April 2010, um 19.30 Uhr in der Jahnhalle Crailsheim statt.

Pressemitteilung des Stadtarchivs Crailsheim

Innenstadt im April 1945 fast völlig zerstört

Das Ende des Zweiten Weltkriegs zählt zu den schmerzhaftesten Einschnitten der Crailsheimer Stadtgeschichte überhaupt. Die alte Stadt Crailsheim versank durch den alliierten Luftangriff am 20. April 1945 unwiederbringlich in Schutt und Asche. 2010 jährt sich die Crailsheimer Katastrophe zum 65. Mal. Aus diesem Anlass wurde dieser Film gedreht, der mit Zeitzeugeninterviews und zum Teil noch unveröffentlichten historischen Filmaufnahmen die Geschichte der fast vollständigen Zerstörung der Stadt im April 1945 erzählt.

Kurzinformation: Filmpremiere am Dienstag, 20. April 2010, 19.30 Uhr; Jahnhalle; Preis: 4 Euro (Vorverkauf und Abendkasse); eine Veranstaltung des Stadtarchivs Crailsheim.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.