„Kinder mit und ohne Behinderung sollen gemeinsam unterrichtet werden“ – Nik Sakellariou (SPD) unterstützt Helmut W. Rüeck (CDU)

SPD-Landtagsabgeordneter Nikolaos Sakellariou.

SPD-Landtagsabgeordneter Nikolaos Sakellariou.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Nik Sakellariou und die SPD im Landkreis Schwäbisch Hall bieten dem CDU-Landtagsabgeordneten Helmut W. Rüeck bei der Umsetzung der Empfehlung des Expertenrates Sonderpädagogik auf Basis einer UN-Konvention „eine Schule für alle“ ihre Hilfe an.

Pressemitteilung des SPD-Wahlkreisbüros Schwäbisch Hall

Politikwechsel in der CDU?

Der  Landtagsabgeordnete Nik Sakellariou hat im Haller Tagblatt vom 30. März 2010 den Artikel „Eine Schule für alle – Rüeck fordert Kinder mit und ohne Behinderung auf eine Bank“ gelesen. „Mir war sofort klar, dass ich und meine Partei den Politikwechsel der CDU unterstützen werden“, so der SPD-Abgeordnete Nik Sakellariou. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und die SPD setzen sich schon lange für den integrativen Unterricht an den Schulen des Landes Baden-Württemberg ein.

Warum gibt es keine Äußerungen zu dem Richtungswechsel vom Kultusministerium?

„Einige Empfehlungen des Expertenrats Sonderpädagogik erfordern noch nicht einmal eine Gesetzesänderung – warum wurde das nicht schon längst umgesetzt oder warum gibt es keine Äußerungen zu dem Richtungswechsel vom Kultusministerium?“, fragt Nikolaos Sakellariou. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rück spricht von Regelschulen im ganzen Land, an denen Kinder mit und ohne Behinderung unterrichtet werden sollen. „Die Gemeinden als Schulträger, die Schulen mit ihren Lehrern und die Eltern haben mit als Erste einen Anspruch auf Information über solche Pläne, um sich auf die neue Situation vorbereiten zu können“, meint der SPD-Abgeordnete Nikolaos Sakellariou.

Thema aufgreifen und zum Abschluss bringen

„Herr Rüeck, wir die SPD-Landtagsfraktion, der SPD-Kreisverband und ich werden Sie bei der Umsetzung unterstützen, lassen Sie uns das Thema im Interesse unserer Menschen im Land Baden-Württemberg schnell aufgreifen und zum Abschluss bringen“, erklärt der Haller SPD-Abgeordnete Sakellariou

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.