Beschäftigte und IG Metall fordern: Keine Entlassungen bei Mahle Gaildorf

Demonstration bei Mahle Ventiltrieb in Gaildorf.

Demonstration bei Mahle Ventiltrieb in Gaildorf.

200 Beschäftigte protestierten am Montagmittag, 25. Januar 2010, bei Mahle in Gaildorf. Anlass dafür sind die Gespräche zwischen Betriebsrat, IG Metall und Geschäftsleitung über die geplante Schließung der Gießerei.

Pressemitteilung der IG Metall Schwäbisch Hall

Über 200 Arbeitsplätze könnten betroffen sein

„Wo ist ist das Licht am Ende des Tunnels?“, fragen sich die Beschäftigten bei Mahle in Gaildorf. Bis Ende 2010 soll nach den Plänen der Geschäftsleitung die Gießerei geschlossen werden. Die IG Metall befürchtet, dass über 200 Arbeitsplätze betroffen sein könnten.

Spontane Demonstration

Die Kolleginnen und Kollegen bangen um ihre Zukunft. Sie haben sich am Montagmittag zu einer spontanen Kundgebung auf dem Betriebsgelände versammelt. „Ich und Du/Bude zu/leben von Hartz IV im Nu“ steht auf einem der Transparente. Dass es soweit nicht kommt, dafür will sich die IG Metall gemeinsam mit dem Betriebsrat und der Belegschaft einsetzen. „Wir wollen keinen in die Arbeitslosigkeit entlassen“, sagt Heidi Scharf, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Schwäbisch Hall, sondern stattdessen sozialverträgliche Lösungen finden.

Weitere Informationen im Internet:

http://www.schwaebisch-hall.igm.de/news/meldung.html?id=33784

http://www.suedwest-aktiv.de/region/neuekreisrundschau/rundschau_lokal/4692361/artikel.php

http://www.giesserei-portal.com/news/disp_archiv.php?Pos=1986&ID=pgjqdg79fltoc1367h1r0q0neood6uqf&monat=10&jahr=2009

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.