„Viel.Leicht!“ – Kulturwochenende vom 20. bis 23. Juli 2017 in Crailsheim mit vielfältigem Programm

Nach dem letztjährigen Motto des Kulturwochenendes „schwerwaslos“ in Crailsheim heißt es in diesem Jahr folgerichtig „Viel.Leicht!“. Beste Unterhaltung mit den unterschiedlichsten Künstlerinnen und Künstler ist von Donnerstag, 20., bis Sonntag, 23. Juli 2017, in der Crailsheimer Innenstadt geboten. Es gibt tolle Musik zu hören, Anmutendes zu sehen und dazwischen kann man sich am Eisweiher, die kleine Oase nahe dem Spitalpark, ein wenig ausruhen.

Von der Stadtverwaltung Crailsheim

Auftakt mit Klezmer- oder Balkanklängen

Der Auftakt am Donnerstag beginnt klassisch. Die Jungs von Don & Giovannis singen berühmte Opernarien und verwandeln sie in populäre, nostalgische Lieder. Arien von Verdi, Puccini, Bizet, Händel, Mozart oder Wagner treffen auf Tango, Swing, Flamenco, Klezmer- oder Balkanklänge und verschmelzen zu einem explosiven Klangmosaik.

Bigband-Sound aus Worthington

Die Stadt feiert in diesem Jahr 70 Jahre Städtepartnerschaft mit Worthington in den USA und so ist Bigband-Sound von der Amazing Worthington City Band gemeinsam mit der Stadtkapelle Crailsheim am Freitag zu Beginn des Abendprogramms zu hören. Frisch und bunt geht es weiter mit den drei hübschen Damen „Real Rock’n roll Chicks“ namens Silverettes. Sie sind absolut trashig, sexy und rockig.

Reifenschläuche und allerlei Klamauk

Und dann bringen die Chapertons aus Spanien mit ihren Reifenschläuchen und allerlei Klamauk das Publikum zum Lachen. Ganz anders dagegen ist die Alpenmusik von Loisach Marci. Die beiden Musiker mischen Alphornklänge mit Electro-Sound. Skolka aus Österreich heizen dann zu später Stunde noch mit Ska und Polka ein.

Kurzfilme: „Zugfahren und Reisen“

Legendär und nicht mehr wegzudenken ist die Filmnacht, bei der es rund um das Thema „Zugfahren und Reisen“ wieder tolle Kurzfilme zu sehen gibt. Und Ben Smalls kommt zu all jenen, die nicht zum Kulturwochenende gehen können. Er besucht die Beschützende Werkstätte Crailsheim und das Wolfgangsstift. Für die KUWO-Flaneure tritt er dann am Samstag mehrmals tagsüber auf und fasziniert durch präzise Jonglagen und wunderbare Tanzeinlagen.

Hadern mit der modernen Welt

Im Stil der guten alten Zeit sind Samstag und Sonntag zwei Clowns sehen, die auch für das diesjährige Plakatmotiv ausgewählt wurden. La Belle Tour hadern mit der modernen Welt und versuchen sich darin zurechtzufinden.

Familienprogramm am Samstagmittag

Der Samstagmittag steht wieder für ein Familienprogramm: zuerst entführt Thalias Kompagnons besonders Kinder ab vier Jahre in eine Zauberwelt und bringt eine Schatzkiste mit. Das Zirkus- und Straßentheater La Industrial Teatrera am Nachmittag ist für Groß und Klein gleichermaßen sehenswert.

Abends: Gewinner des deutschen Kleinkunstpreises 2016

Am Abend müssen die Ohren gespitzt werden. Dann tritt das preisgekrönte Duo Simon & Jan auf. Die Gewinner des deutschen Kleinkunstpreises 2016 sind Meister der leisen Töne und überaus wortgewandt. Ihre Texte sind zuweilen bissig wie amüsant und sie begleiten sich selbst mit ihren Gitarren.

Hohenloher Band Praxis spielt auf dem Marktplatz

Regionale Künstler aus Hohenlohe sind auch in diesem Jahr dabei. Praxis, eine eingefleischte Rockband, spielt auf dem Marktplatz.

Unterhaltsame Trash-Zauberei

Richtig lustig wird es dann mit Scott and Muriel. Das Duo bietet unterhaltsame Trash-Zauberei, gepaart mit visueller Comedy. Das ist absolut vergnüglich.

Ausklang im JuZe (ab 23 Uhr)

Irish Folk-Fans treffen sich danach im Spitalpark und lauschen The Eskies aus Dublin. Im Jugendzentrum ist dann Ausklang, ab 23 Uhr, mit Arms and Sleepers. Das ist ein amerikanisches Duo, das mit elektronischen Beats experimentiert.

Kran-Nummer am Schlossplatz

Aber was wäre der Samstagabend ohne eine „Kran-Nummer“? Dieses Mal treten Die Aristokraten auf. Die Artisten aus der Berliner Varieté-Szene sind Open-Air Spezialisten und bieten eine sehenswerte Show am Schlossplatz.

Schülerinnen und Schüler der Musikschule im Spitalpark

Am Sonntagmorgen gibt es wie immer eine Matinée. Dieses Mal mit der Amazing Worthington City Band auf dem Marktplatz. Am Mittag spielen Schülerinnen und Schüler der Musikschule unter der Leitung von Franz Matysiak im Spitalpark.

Blechbixn auf dem Schweinemarkplatz

Die vier bayerischen Mädels von Blechbixn heizen am Mittag auf dem Schweinemarktplatz ein. Knäcke rockt dazwischen auf dem Marktplatz und am Abend kommt Albert Hammond mit Band. Wenn er dann „It never rains in Southern California“ spielt, werden die älteren unter den Zuschauer jubeln und hoffentlich kräftig mitsingen.

Als Schlussakt ist ein kleines Feuerwerk am Eisweiher geplant.

SpieleExpress zum Mitmachen

An allen vier Tagen wird der Eisweiher unter der Leitung von Andreas Baumann bespielt unter dem Motto „Waldesruh“.
Ausstellungen gibt es an allen der Tagen in der Kreissparkasse, im Forum in den Arkaden und im Stadtmuseum zu sehen. Auch ganz wunderbar ist es, dass Schüler der Klassen 13 der Profilfächer „Gestaltungs- und Medientechnik“ und „Mechatronik“ am Gymnasium der Gewerblichen Schule am Samstag und Sonntag unter dem Motto „Auf die Züge, fertig, LOS!“  einen SpieleExpress zum Mitmachen kreiert haben. Alles zu erleben am Stadtgraben.

Der „kultinarische Marktplatz“ sorgt zwischen diesen tollen Programmpunkten für das leibliche Wohl.

Info:
Das detaillierte Programm ist unter www.kulturwochenende-crailsheim.de veröffentlicht. Der Kultur-Pin ist für fünf Euro erhältlich. Damit unterstützt jeder Crailsheimer Kulturfestival.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.