aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Baden-Württemberg plus sozial! Die Linke in den Landtag – jetzt!“ – Bodo Ramelow (Linke), Ministerpräsident in Thüringen, kommt nach Schwäbisch Hall

„Baden-Württemberg plus sozial! Die Linke in den Landtag – jetzt!“ lautet die Parole der Linken bei der Landtagswahl am 13. März 2016 in Baden-Württemberg. Zur Wahlveranstaltung der LINKEN kommt Bodo Ramelow, Ministerpräsident und Regierungschef der rot-rot-grünen Regierung in Thüringen am Samstag, 27. Februar 2016, um 16.30 Uhr nach Schwäbisch Hall. Ramelow spricht im Theatersaal der Kultbucht (ehemaliges Altes Schlachthaus).

Vom Kreisverband DIE LINKE Schwäbisch Hall/Hohenlohe

Gute Löhne und mehr Personal in Gesundheit und Pflege

Die Umfragewerte der letzten Wochen zeigen, dass DIE LINKE  so gute Chancen hat wie noch nie in den baden-württembergischen Landtag zu kommen! Angesichts der wachsenden Schere zwischen arm und reich, auch in Baden-Württemberg, bekommt das Anliegen der LINKEN, sich für mehr soziale Gerechtigkeit einzusetzen, immer größere Bedeutung. Wo immer mehr Menschen unsichere Arbeitsbedingungen haben, setzt sich die Linke für gute Arbeit ein: sie wollen Befristung und Leiharbeit stoppen. Die Abwertung  sozialer Berufe durch niedrige Löhne und Überbelastung durch Personalmangel will die Linke bekämpfen, denn gute Löhne und mehr Personal in Gesundheit und Pflege sind im Interesse der Beschäftigten und der Patientinnen und Patienten.

Recht auf Bildung, Freizeitangebote und öffentlichen Verkehr

Das Gemeinwohl ist der Linken wichtig. Deswegen sagt sie: Schluss mit dem Kaputtsparen in den Kommunen. Alle haben das Recht auf Bildung, Freizeitangebote und öffentlichen Verkehr. So wollen sie zudem ein soziales Wohnungsbauprogramm durchsetzen und die Mietpreise bremsen. Sie wollen auch, dass Kinder länger gemeinsam lernen, um die unnötige gesellschaftliche Spaltung zu verhindern. Und sie setzt ein klares Nein zur Hetze gegen Flüchtlinge. Genauso sagen sie Nein zur Diskriminierung aller anderen sozial schwächeren Gruppen, seien es Ärmere, Ältere oder Minderheitengruppen.

Neoliberalen Kurswechsel verhindern

Die Linke sagt: weder der neoliberale Kurswechsel durch die CDU/FDP noch rechte Angstmacherei der AfD bieten Lösungen für die Bevölkerung. Eine starke linke Opposition im Landtag kann Druck machen und neue Perspektiven öffnen! Die Linke begrüßt es sehr, den ersten linken Ministerpräsidenten Deutschlands und Chef der rot-rot-grünen Regierung Thüringens am Samstag, 27. Februar 2016, in Schwäbisch Hall zu begrüßen. Im Theatersaal der Kultbucht wird er ab 16.30 Uhr über seine Erfahrungen und die Bedeutung der Linken im Landtag sprechen. Heidi Scharf, Sprecherin des Landesverbandes der Linken in Baden-Württemberg und Kai Bock, Landtagskandidat in Schwäbisch Hall werden ebenfalls anwesend sein.

Weitere Informationen und Kontakt:

Kreisverband DIE LINKE Schwäbisch Hall/Hohenlohe

www.die-linke-sha.de

PDF Converter    Sende Artikel als PDF   

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>