aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

Eine Radtour bis ans südlichste Ende der Welt – Diavortrag am Mittwoch, 22. April 2009, um 20.30 Uhr in Crailsheim

Der Fahrrad-Weltreisende Uli Reissig in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt

Der Fahrrad-Weltreisende Uli Reissig vor einem Schild in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt

Der Fahrradreisende Uli Reissig präsentiert am Mittwoch, 22. April 2009, um 20.30 Uhr seine Eindrücke eines Trips mit dem Rad durch Argentinien und Chile bei einem Diavortrag in der „7180 Cafe-Bar“ in Crailsheim (im ehemaligen Sanitätshaus Herbst).
Der Veranstalter empfiehlt rechtzeitiges Erscheinen, da Plätze nur in begrenztem Maße vorhanden sind.

Von Harald Haas, Betreiber der 7180 Cafe-Bar in Crailsheim

Reissig selbst betitelt diese Reise als Radtour bis ans Ende der Welt. Während seiner mehrmonatigen Tour radelt er durch alle erdenklichen Klimazonen. Im Norden sind es die lebensfeindlichen Wüsten, die mit Ihren schneebedeckten Vulkanen, sowie tiefblauen und grünen Lagunen beeindrucken. Mehrmals werden die Anden über atemberaubende Passtraßen überquert, werden unberührte Gegenden wie die Carretera Austral durchfahren und lebendige Metropolen in Santiago de Chile oder Buenos Aires besucht. Nach dem Besuch der Osterinsel, einem Eiland mit den sagenumwobenen riesigen Steinfiguren, geht es vorbei an atemberaubender Natur immer Richtung Süden.
In Patagonien sind es die traumhaften Nationalparks, die begeistern und nach über 5.000 Kilometern  ist mit Ushuaia, dem Tor zur Antarktis, die südlichste Stadt der Welt erreicht. Hier endet die Reise, die Uli Reissig als den absoluten Höhepunkt seiner jahrelangen Radtouren bezeichnet.

Weitere Infos zu Uli Reissig im Internet:

www.stimme.de/hohenlohe/nachrichten/oehringen/sonstige;art1921,1425751

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>