„Es geht um faire Chancen und Perspektiven für alle“ – Susanne Müller übernimmt Frauen- und Jugendarbeit bei der IG Metall Schwäbisch Hall

Die IG Metall Schwäbisch Hall wächst weiter. Zum 1. August 2012 nimmt Gewerkschaftssekretärin Susanne Müller ihre Tätigkeit bei der Gewerkschaft auf. Sie soll vor allem die Frauen- und Jugendarbeit vor Ort weiter voranbringen.

Von der IG Metall Schwäbisch Hall

Wahl der Jugend- und Auszubildendenvertretungen in den Betrieben

Erste große Aufgabe wird damit die im Herbst bevorstehende Wahl der Jugend- und Auszubildendenvertretungen in den Betrieben sein. In der Frauenarbeit wird der Schwerpunkt der 35-Jährigen vor allem darin liegen, junge Frauen in ihrem gewerkschaftlichen Engagement in den Betrieben zu unterstützen. „Nach meinen ersten Erfahrungen als Mutter hat die Frauen- und Jugendarbeit für mich noch mal an Bedeutung gewonnen. Es geht um faire Chancen und Perspektiven für alle!“ beschreibt Susanne Müller ihre Arbeit.

Einsatzgebiet auf den Landkreis Schwäbisch Hall und den Hohenlohekreis ausdehnen

Die Künzelsauerin hat bei Ziehl-Abegg eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert und ist als stellvertretende Betriebsratsvorsitzende mit der IG Metall in Berührung gekommen. Nach dem Besuch der Akademie der Arbeit in Frankfurt und Traineeausbildung bei der IG Metall ist sie seit 2007 bei der IG Metall in Tauberbischofsheim beschäftigt und wird nun nach einer Babypause ihr Einsatzgebiet als Gewerkschaftssekretärin auf die Landkreise Schwäbisch Hall und den Hohenlohekreis ausdehnen.

Weitere Informationen und Kontakt:

Elke Schöppler, IG Metall Schwäbisch Hall, Haller Straße 37, 74523 Schwäbisch Hall

Telefon: 0791 – 950 28 22

Telefax: 0791 – 950 28 29

E-Mail: elke.schoeppler@igmetall.de

Internet: www.schwaebisch-hall.igm.de

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.