aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

„Gaildorf selektiert Bücher oder die Wahrheit“ – Leserbrief von Ulrike Hölzel

Einen Leserbrief zu einem Artikel in der Lokalzeitung Rundschau Gaildorf hat Ulrike Hölzel an Hohenlohe-ungefiltert geschickt. „Gaildorf selektiert Bücher oder die Wahrheit.“ Meiner Meinung nach eine gefährliche Entwicklung, die wir so ähnlich schon mal hatten. Während andere Büchereien ihrer Bevölkerung den Intellekt zur eigenen Meinung zumuten, werden wir Gaildorfer Bürger schon im Vorfeld davor „geschützt“.

Von Ulrike Hölzel, Gaildorf

Heutige Wahrheit kann morgen schon ein Irrtum sein

Wie sicher allgemein bekannt sein dürfte, ist auch die „Wahrheit“ vielen Irrtümern und Zeiten unterworfen. Was gestern die absolute Wahrheit war, ist heute ein Irrtum und morgen eine Lüge. Wer kann sich anmaßen, die Wahrheit erkannt zu haben und noch schlimmer, sie zur Wahrheit für alle zu stilisieren? Wer entscheidet künftig, welche Bücher der Wahrheit entsprechen? Wie wird unsere jüngere Generation an kritische, unbequeme Literatur herangeführt und wie lernt sie jetzt zu entscheiden, welche Wahrheit sie für sich beansprucht?

Kein mobilfunkkritisches Buch mehr in der Stadtbücherei

Woran alle Philosophen gescheitert sind, hat unser Oberhaupt gefunden: die Wahrheit! Frau Nagel-John kann ich beruhigen, ich habe in unserer Bücherei kein mobilfunkkritisches Buch mehr gefunden. Anscheinend hat die Selektion schon stattgefunden. In der Hoffnung, dass unser Gemeinderat nicht nur zur Farce verkommt, abschließend noch ein Satz von dem wahrheitssuchenden Philosophen E. Kant: „Es ist so bequem, unmündig zu sein“.

Der Artikel in der Rundschau Gaildorf:

http://www.swp.de/gaildorf/lokales/gaildorf/Ueber-die-Wahrheit-im-Buch;art5533,970251

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

1 comment to „Gaildorf selektiert Bücher oder die Wahrheit“ – Leserbrief von Ulrike Hölzel

  • Es sieht auf Anhieb zwar heiter aus, doch hat es bei tieferem Hinsehen wohl bloß so bissle mit Paranoia – Größenwahn zu tun? Aber, wer auf dieser Welt ist tatssächlich noch immer so naiv – so dumm, daß er der Obrigkeit eines Bürgermeisters schon die Wahrheit pur – kraft seiner „Rückenlehne“ am Sessels zutraut, während z.B. die WHO, die EU Umweltagentur – dazu weltweit internationale Koryphäsen der Medizin wie Prof. Adelkofer und Dr. Scheiner lange Jahre arbeiten mußten ?
    Irgendwie tickt da dank eines potentzielllen paranoiden Unkults, nun schon auch schon auf Rathausebene agiereneden „Geistes“ die Welt nicht mehr klar? Erinnert allemal an Praktiken einst „absolut höchster“ aber immerhin so allemale nur selbsternannter Typen, die bis 1945 schon mal unsere „Vorbilder“ waren und sagten wo die Reise hingeht?
    Ja: Wozu Bildung – es reicht gewisser Wahn ? Was hat das eigentlich noch mit der freiheitlich demokratischen Verfassung der der BRD zu tun.
    Und nachdenklich: Wenn so Gaildorf der neue Nabel der Zeit in Kultur und speziell im Bibliothekwesen werden würde, dank Herrn BM Eggert ? Wann hört dieser Spuk nun endlich auf?
    Gerhard Geiger, Fellbach
    Kreisrat

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>