aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

„Stuttgart steht auf“ – Film zum Widerstand gegen Stuttgart 21 im Kino Klappe in Kirchberg/Jagst

Den Film zum Widerstand gegen Stuttgart 21 „Stuttgart steht auf“ zeigt das Kino Klappe in Kirchberg/Jagst am Samstag, 5. März 2011, um 20.30 Uhr. Anschließend gibt es eine Diskussion mit Klaus Gebhard, dem Gründer der „Parkschützer“ in Stuttgart.

Von Edeltraud Kotzanek aus Ilshofen

Blick auf die Protestbewegung

Der Filmemacher Abmayr hat mit seinem Film den Blick auf die Protestbewegung gerichtet, die vor allem in den letzten Monaten die Frage nach einem neuen Demokratieverständnis aufgeworfen hat. Welche Möglichkeiten haben Bürger sich friedlich und phantasievoll im öffentlichen Leben einzumischen? Nach der Filmvorführung diskutiert Klaus Gebhard mit dem Publikum über die aktuelle Situation und Perspektiven der Bewegung.

Friedlich und phantasievoll einmischen

Als 15-Jähriger sammelt Hannes Rockenbauch Unterschriften gegen Stuttgart 21. Um gegen den Abriss zu demonstrieren, besetzt er 15 Jahre später, im Sommer 2010, den Nordflügel des Hauptbahnhofs. Hannes Rockenbauch, der dem parteifreien Bündnis „Stuttgart Ökologisch Sozial“ angehört, ist einer von vielen, die aufgestanden sind, um sich friedlich und phantasievoll einzumischen: Menschen jeden Alters, aus allen Schichten und mit unterschiedlichem politischem Hintergrund. Es genügt ihnen nicht, alle paar Jahre zur Wahlurne zu gehen. Stuttgart 21 ist so zum Katalysator einer neuen Demokratiebewegung geworden.

Video-Impressionen (17 Minuten)

29. Januar 2010 Montagsdemo am Nordflügel

2. Februar 2010 Offizieller Baubeginn

26. Juli 2010 Besetzung des Nordflügels

30. Juli 2010 Sitzblockade am Bauzaun

30. Sept. 2010 Schwarzer Donnerstag

Interviewausschnitte und Zitate:

Im Film gibt es viele Interviews unter anderem mit Boris Palmer dem Tübinger Oberbürgermeister, Bündnis 90/Die Grünen: „Ich bin überzeugt, dass der jetzige Kopfbahnhof genauso viel leistet wie der geplante Tunnelbahnhof. Stuttgart 21 nützt weder dem Schienenverkehr noch der Wirtschaft in Baden-Württemberg.

Walter Sittler, Schauspieler: „Nicht alles, was machbar ist, muss auch gemacht werden. Die Politik muss mit ihren Entscheidungen den Bürgern dienen und Stuttgart 21 in dieser Form tut das nicht. Daher ist ein Bürgerentscheid notwendig.”

Prof. Dipl.-Ing. Karl-Dieter Bodack war in Führungspositionen bei der Bundesbahn und der Deutschen Bahn AG tätig: “Die Vorstellung, dass meine Geburtsstadt ihr wunderbares grünes Zentrum für ein Jahrzehnt in eine Großbaustelle verwandelt und dann ein weiteres Jahrzehnt den Blick auf eine riesige Bahnbrache schafft, ist mir unerträglich – umso mehr, als dadurch ein Bahnhof mit weniger Zügen, schlechteren Anschlüssen und geringerem Kundennutzen entsteht!”

Egon Hopfenzitz, ehemaliger Bahnhofsvorsteher, ehemaliger Leiter des Stuttgarter Hauptbahnhofs (1981 bis 1994): „Stuttgart 21 ist ein eisenbahntechnisch absolut unnötiges Projekt.“

Dr. Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des BUND Baden-Württemberg: „Grundsätzlich stehen wir Investitionen in die Bahn positiv gegenüber. Aber Stuttgart 21 bindet Milliarden Euro, die für dringend nötige Verbesserungen im übrigen Bahnverkehr fehlen.“

Pressereaktionen auf den Film

„Stuttgart steht auf und die Forderung nach mehr Demokratie hat gesellschaftliche Grenzen nichtig gemacht. Der Film- und Fernsehjournalist Hermann G. Abmayr hat diese Dynamik auf DVD gepackt. Ein spannendes Dokument der Zeitgeschichte.“ lift Stuttgart, Januar 2011

Der Film analysiert auch die Rolle der Medien im Konflikt um das Prestigeprojekt. Das Medienmagazin, Bayerischer Rundfunk, Januar 2011

Das filmische Denkmal des Widerstands: ‚Stuttgart steht auf – Porträt einer neuen Demokratiebewegung. Das Stadtblatt, Dezember 2010

Produktionsteam des Films Buch und Regie Hermann G. Abmayr, Sprecherin Hede Beck, Musik Oben bleiben:

Borna Cesljarevic, Compagnia Sackbahnhof, Video-Impressionen von Václav Reischl

Weitere Informationen zum Film im Internet:

www.stuttgart-steht-auf.de

Weitere Informationen zu Stuttgart 21 im Internet:

www.kopfbahnhof-21.de

www.leben-in-stuttgart.de

www.parkschuetzer.de

www.Bei-Abriss-Aufstand.de

www.gruene-stuttgart.de

www.bund.net

www.stuttgart.die-linke-bw.de

www.gewerkschaftergegens21.de

www.pro-bahn-bw.de

www.Kunst-am-Bauzaun.de

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>