aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Vom volkstümlichen Schlager über Popsongs bis zum Rock’n’Roll“ – Projektchor Harald Beibl singt im Kulturbahnhof Gerabronn im weihnachtlichen Ambiente

Der Projektchor Harald Beibl singt am Freitag, 1. Dezember 2017, um 19.30 Uhr im Kulturbahnhof Gerabronn im weihnachtlichen Ambiente. Einlass ist ab 18 Uhr. Der Erlös der Benefizveranstaltung ist gleich für zwei gute Zwecke bestimmt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Vom Förderverein Nebenbahn Blaufelden-Gerabronn-Langenburg

Breit gefächertes Repertoire

Die Einnahmen aus den Spenden, dem CD-Verkauf sowie aus dem Verkauf aus Speisen und Getränken kommt der Stiftung „Hilfe für kranke Kinder“ an der Uni-Kinderklinik Tübingen und dem Förderverein Nebenbahn Blaufelden-Gerabronn-Langenburg zu Gute. Der Projektchor Harald Beibl ist ein sangesfreudiger gemischter Chor, der zurzeit aus zirka 40 Sängerinnen und Sängern im Alter zwischen 6 bis 60 Jahren besteht. Der Chor hat ein breit gefächertes Repertoire, das ständig erweitert wird.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Nur die halbe Geschichte“ – Raul Zelik widerspricht in der Kontext:Wochenzeitung der Katalonien-Berichterstattung vieler deutscher Medien

Für viele deutsche Medien ist Carles Puigdemont ein politischer Hasardeur, Mariano Rajoy ein gesetzestreuer Ministerpräsident, der bisweilen ein wenig über die Stränge schlägt. Und am Ende wollen die Katalanen bloß nicht teilen. Unser Autor widerspricht.

Von Raul Zelik in der Kontext:Wochenzeitung vom 15. November 2017

Autonomieregierung abgesetzt

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Abende der tanzenden Finger“ – Claude Bourbon und Maeve Kelly gastieren im Gleis 1 in Waldenburg

Die Reihe exquisiter Konzerte im Waldenburger Kulturbahnhof Gleis 1 geht am Freitag, 24. N0vember 2017,  um 20.30 Uhr weiter. An diesem Abend kommt Claude Bourbon (Großbritannien) mit Medieval & Spanish Blues, mit Liedern zur Gitarre ins Gleis 1. Am Tag darauf gastiert Maeve Kelly, um 20.30 Uhr im Waldenburger Bahnhof.

Vom Kulturbahnhof Gleis 1 in Waldenburg

Atemberaubende Geschwindigkeit

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Jüdisches Leben in Öhringen und Hohenlohe lebendig halten“ – Vortrag in Öhringen über die Geschwister Thalheimer

Einen Vortrag über das Leben und Wirken der Geschwister Bertha und August Thalheimer, Affaltrach, hält Dr. Wolfgang Haible am Sonntag, 19. November 2017, um 15.30 Uhr in der ehemaligen Synagoge, Haus der Jugend, in Öhringen.

Vom Arbeitskreis „Gegen Vergessen – Erinnerung leben“, 4. Jüdische Erinnerungstage in Öhringen

Mitstreiterin Clara Zetkins

Bertha Thalheimer, war unter anderem Mitstreiterin Clara Zetkins und Landtagsabgeordnete in Stuttgart. August Thalheimer war Mitglied der SPD, dann USPD, später Gründungsmitglied der KPD und Reichstagsabgeordneter in der Weimarer Republik.

Für Toleranz und Demokratie

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Ex-Juso Cedric Schiele ist jetzt Mitglied des Kreisvorstands der Linken“ – Delegierte und Vorstandsmitglieder in Schwäbisch Hall neu gewählt

DIE LINKE Schwäbisch Hall/Hohenlohe wählte vor Kurzem ihren Kreisvorstand und ihre Delegierte zum Landesparteitag am 25./26. November 2017 in Stuttgart neu. Der Kreisvorstand wurde verjüngt. Der Kreistagsabgeordnete Ernst Kern ist nicht mehr dabei.

Vom Kreisverband Schwäbisch Hall/Hohenlohe der Partei DIE LINKE

Nur noch vier Delegierte

Landessprecherin Heidi Scharf, leitete die Versammlung, die im Restaurant „Rose“ in Schwäbisch Hall stattfand und gab einen Überblick über den Ausgang und die Folgen der Bundestagswahl, über aktuelle Themen innerhalb der Linken und der Bundespolitik. Nach anschließender reger Diskussionsrunde, wurden zunächst die Delegierten und Ersatzdelegierten für den Landesparteitag gewählt. Dies wurde notwendig, da der Kreisverband nunmehr über nur noch vier statt bisher sechs Delegiertensitze, aufgrund des durch viele Eintritte veränderten Delegiertenschlüssels, beim Landesparteitag verfügt. Zu Delegierten wurden gewählt: Heidi Scharf, Kornelia Gernhardt, Kai Bock und Jürgen Czerlinsky.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Selektive Wahrnehmung“ – Kritik von Paul Michel an der Berichterstattung der Südwestpresse über Katalonien

„Katalanische Separatisten wandern in den Knast“ titelt das „Haller Tagblatt“ am 3. November 2017 voll Häme. Am rabiaten Vorgehen der Regierung Rajoy hat der Verfasser des Artikels nichts auszusetzen. Dass alleine schon die Organisation einer Volksabstimmung Anstiftung zum Aufruhr sein soll und mit bis zu 30 Jahren Haft geahndet werden soll, findet er nicht anstößig.

Kommentar von Paul Michel, Schwäbisch Hall

Beim Gesetz haben Francos Statthalter entscheidend mitgewirkt

Es interessiert ihn auch nicht, dass beim Zustandekommen des Gesetzes im Jahr 1978, auf das sich die Verhaftungen stützen, die politischen Statthalter der Franco-Diktatur entscheidend mitgewirkt haben. Und sie sehen über die Tatsache hinweg, dass die PP, die Partei von Ministerpräsident Rajoy, die Nachfolgepartei von Francos Falange-Partei ist.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Die Jagd nach Ackerland in der EU – Eine Bedrohung für bäuerliche Familienbetriebe“ – Vortrag und Diskussion in der Akademie Schloss Kirchberg/Jagst

„Die Jagd nach Ackerland in der EU – eine Bedrohung für bäuerliche Familienbetriebe“ lautet das Thema eines Informationsabends am Donnerstag, 16. November 2017, ab 19 Uhr, im Schloss Kirchberg/Jagst (Rittersaal). Es spricht Maria Noichl, Europaparlamentarierin (SPD) aus Bayern. Sie hat einen Initiativbericht über die Landkonzentration auf dem hiesigen Kontinent verfasst.

Von der Stiftung Haus der Bauern, Kirchberg/Jagst

Vortrag, Diskussion und Stehimbiss

In dem Bericht kommt die Sozialdemokratin aus Rosenheim (Bayern) zu dem Schluss, dass „Landgrabbing“ mittlerweile auch in Europa angekommen ist. Der Bericht wurde vom Europäischen Parlament angenommen und wird nun zur Bearbeitung an die Europäische Kommission weitergegeben. Die Ergebnisse ihrer Untersuchung stellt Maria Noichl ab 19 Uhr im Rittersaal vor. Im Anschluss gibt es eine Diskussionsrunde und einen Stehimbiss. Der Eintritt für die Abendveranstaltung beträgt fünf Euro.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„FDP-Mitarbeiter Christoph Grimmer wurde zum Oberbürgermeister der Stadt Crailsheim gewählt“ – Mit 56,9 Prozent der Stimmen setzte sich Grimmer im ersten Wahlgang gegen elf MitbewerberInnen durch

Die Stadt Crailsheim hat heute (12. November 2017) einen neuen Oberbürgermeister gewählt. Gegen elf MitbewerberInnen setzte sich Christoph Grimmer im ersten Wahlgang überraschend deutlich mit 56,9 Prozent der Stimmen durch. Auf Platz zwei folgt der CDU-Mann Ulrich Seel,  vor Lokalmatador Sebastian Klunker (11.5 Prozent). Jürgen Loga, der den mit Abstand längsten Wahlkampf bestritten hat, kam mit 9,3 Prozent auf den vierten Platz.

Hohenlohe-ungefiltert nach Informationen der Stadtverwaltung Crailsheim

Entscheidung schon im ersten Wahlgang

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Soulklassiker, Rockoldies und Popballaden“ – Konzert mit André Carswell im Gleis 1 in Waldenburg

Mit Soul, Pop und Rocktiteln im kleinen Format kommt der Sänger André Carswell am Samstag, 18. November 2017, um 20.30 Uhr ins Waldenburger Gleis 1. Eine kleine Besetzung – alles handgemacht und doch ein kompletter Sound, Live-Musik pur.

Vom Gleis 1 in Waldenburg

Vier Oktaven umfassende Stimme

Klein ist hier nur die Anzahl der Musiker – nämlich zwei, Sänger Andre´ Carswell und Pianist Michel Hauck. Auf der Bühne findet großes Kino statt: Singing for your Soul…. Hier gibt es kein Verstecken hinter Verstärkern und Elektronik. Die beiden Musiker haben ein Riesenrepertoire in der Tasche und spielen ihr Programm spontan und unverfälscht. Ein Programm, in dem alte Soulklassiker ebenso Platz finden wie Rockoldies und Popballaden. Unterstützt von funky Piano Grooves trifft André mit seiner vier Oktaven umfassenden Stimme immer wieder die Herzen seiner Zuhörer. Die Menschen verlassen das Konzert mit einem warmen Gefühl.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Reichsweit organisierte Aktion der Nazis gegen jüdische Menschen“ – Gedenkfeier zur Erinnerung an die Reichspogromnacht in Crailsheim

79 Jahre ist es her, dass in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 in einer reichsweit organisierten Aktion der nationalsozialistischen Regierung jüdische Menschen und Einrichtungen angegriffen wurden. Eine Gedenkfeier zur Erinnerung an die Reichspogromnacht findet in Crailsheim am Donnerstag, 9. November 2017, um 18.30 Uhr in der Adam-Weiß-Straße, früherer Synagogenplatz (hinter dem Hotel Post-Faber) statt.

Von der Stadtverwaltung Crailsheim

Antijüdische Verordnungen

Vor allem die SA verübte Brandanschläge auf jüdische Synagogen, das Eigentum jüdischer Menschen wurde zerstört, Tausende jüdische Männer verhaftet und in die Konzentrationslager verschleppt. Die antijüdischen Verordnungen wurden nochmals verschärft und strangulierten endgültig das wirtschaftliche und soziale Leben der jüdischen Gemeinden – auch in Crailsheim.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF