aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

„Das Bretzfelder Nicht-Gedenken“ – Eine Satire von Udo Grausam

Anfang und Ende des Bretzfelder Nichtgedenkens vom 11.11.2002 bis zum 18.02.2015. Vom „Bretzfelder Kämmerer“.

Eine Satire in Rollenprosa von Udo Grausam aus Tübingen.

Herrisch und feige sein in einem, niederträchtig und anmaßend

In Bretzfeld isch des A und O, des Sie als Hohenloher (ungefiltert) kennen sollten, der Autoritarismus und der Opportunismus. Des heißt, herrisch und feige sein in einem, niederträchtig und anmaßend zugleich. Dees hab i mir au irgendwo aufgschriwwe, nur wo? Hoffentlich ned im Haushaltsentwurf für 2015, hahaha! Nicht erschrecken, liebe Leut! Jetzt den Scherz beiseite…

Moralischer Bankrott

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Zamosc, Neustrelitz, Epinal und Balikesir: Für Bürgerreisen in die Partnerstädte jetzt anmelden“ – Angebote der Stadt Schwäbisch Hall

In diesem Jahr (2014) sind wieder Fahrten für Bürgerinnen und Bürger aus Schwäbisch Hall in die Partnerstädte Zamosc, Neustrelitz, Epinal und Balikesir geplant.

Von der Stadtverwaltung Schwäbisch Hall

Nach Zamosc über Breslau und Krakau

Die Bürgerreise der Stadt Schwäbisch Hall in die polnische Partnerstadt Zamosc findet im Jubiläumsjahr vom 23. bis 29. April 2014 statt. Die Reise geht über Breslau und Krakau – jeweils mit Übernachtung und Stadtführung. Auf dem Programm stehen außerdem ein Empfang beim Stadtpräsidenten, Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten in Zamosc und Umgebung sowie ein Ausflug in den Roztocze Nationalpark. Informationen gibt es in Büro für Städtepartnerschaften: Tel. 0791/751-204 (vormittags).

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Ein Frühschoppen der Extra-Klasse mit Blues & Soul“ – Konzert in der Limpurghalle in Gaildorf

Ein Frühschoppen der Extra-Klasse mit Blues & Soul findet am Sonntag, 9. Februar 2014, um 11 Uhr im Kernersaal der Limpurghalle in Gaildorf statt. Dort heißt es „Get That Soul! Johnny Rogers & Gregor Hilden Band Feat. Sir Waldo Weathers“.

Von der Kulturschmiede Gaildorf

Ein traumhaftes Bluesteam

Da haben sich zwei gesucht und gefunden: Der Münsteraner Gitarrist Gregor Hilden und der amerikanische Sänger Johnny Rogers sind das “ Dreamteam des Blues in Deutschland “(Mannheimer Morgen). Hilden spielt eine begnadete Gitarre: butterweich, cremig-zart, mit sanftem Schmelz, eine wahre Götterspeise für alle Bluesfans, meisterlich zubereitet aus Albert Kings Funky – Feeling, B.B. Kings Eleganz und Eric Claptons Lyrik. Und dennoch: „Hilden ist Hilden, …sein eigenes Spiel ist und bleibt unwiderstehlich “(Jazz Podium).

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF