aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Wahnwitzige Reise durch die Welt der Musik“ – Gankino Circus spielen am Freitag in der 7180-Bar in Crailsheim

Manege frei für eine atemberaubende und wahnwitzige Reise durch die Welt der Musik und die Musik der Welt. Ekstase und Leidenschaft, virtuos und anarchisch: Der Gankino Circus kommt am Freitag, 1. November 2013, um 20 Uhr nach Crailheim. Zirkusplatz ist die 7180-Bar.

Von Sina Stuber Adieu Tristesse e.V.

Balkan-Beats und Fränkische Volksmusik

Gankino Circus werfen so ziemlich alles in die Manege, was sie zwischen die Finger kriegen: Balkan-Beats und Fränkische Volksmusik, Finnische Folklore, Clownerie mit Schlager-Attitüde und Punkrock, der nach Django Reinhardt klingt. Sie erzählen Geschichten über ihre fränkische Heimat Dietenhofen, über die Liebe und die großen Fragen des Lebens. Sie singen, trommeln, tanzen, lachen und musizieren; und all das oft so schnell und filigran, dass Auge und Ohr kaum folgen können.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Achtspuriger Highway mitten durch einen Western Saloon“ – NEW COUNTRY REHAB aus Toronto spielen in Crailsheim

Für diese Band öffnet die 7180-Bar auch an einem Mittwoch. Denn am Mittwoch, 6. November 2013, um 20 Uhr beehren uns NEW COUNTRY REHAB aus Toronto. Sie verschmelzen die Musik der Country Roots-Tradition mit dem städtischen Krach des heutigen Toronto.
Von Harald Haas, Betreiber der 7180-Bar Crailsheim
Wirbelwind an seiner Fiddle
Diese Mischung aus Tradition und Moderne verbindet sich in Ihrem dynamischen Sound und den kraftvollen Songs. Frontmann John Showman ist ein wahrer Wirbelwind an seiner Fiddle und gibt seinen Kollegen die Richtung vor. Sie verwandeln die einfachen Country Songs in eine elektrifizierte und treibende Americana Musik, wie Sie nur in grossen Staedten entstehen kann und die absolut tanzbar ist.
7180-Bar wird zum Western-Saloon
Mit ihrer Spielfreude und der Kraft ihrer Auftritte legen sie einen achtspurigen Highway mitten durch einen Western Saloon, der an diesem Abend die 7180-Bar sein wird. Feiert diese Band auch am Mittwoch und seid dabei, wenn ab 20 Uhr die Türen öffnen.
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Die Ökologische Plattform fordert einen Mobilfunk mit drastisch vermindertem gesundheitlichem Risiko“ – Kleine Anfrage der Partei Die Linke an die Bundesregierung

Eine kleine Anfrage an die Bundesregierung zum Thema Mobilfunk und Gesundheitsschutz hat vor kurzem die Fraktion „Die Linke“  gestellt. „Die Forderungen der Linken sind konsequenter als alles was wenige andere Parteien bisher halbherzig von sich geben“, sagt Ulrike Hölzel aus Gaildorf.

Informationen zugesandt von Ulrike Hölzel, Gaildorf

Partei anschreiben und ihre vorgeschlagenen Lösungswege einfordern

„Damit es nicht nur bei einem Lippenbekenntnis der Linken bleibt, wäre es sinnvoll diese Partei anzuschreiben, sie zu unterstützen und ihre vorgeschlagenen Lösungswege einzufordern“, meint Hölzel weiter.

Die Kleine Anfrage der Bundestagsfralktion Die Linke im Wortlaut:

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/145/1714548.pdf

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Reimvorteil für Philipp Scharri!“ – Kreativer Ungehorsam am Freitag, 25. Oktober 2013 in Schwäbisch Hall

Zu einem literarischen Kabarettabend mit Philipp Scharri laden Kulturbüro, Stadtbibliothek und club alpha 60 am Freitag, 25. Oktober 2013, um 20 Uhr in den Löwenkeller in Schwäbisch Hall ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Jugendliteraturtage statt.

Vom Club Alpha 60 in Schwäbisch Hall

Wer reimt, ist klar im Vorteil

„Was sich reimt, ist gut“ – das sagte schon der große Philosoph Pumuckl. Doch leider ist die Welt voller Ungereimtheiten. Philipp Scharri ist überzeugt: sie wäre besser, wenn sie sich reimte. Darum wird jetzt aufgereimt! ReimVorteil – das ist praktische Alltagsbewältigung mit der Sprache. Denn wer reimt, ist klar im Vorteil.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Naziterror und Rassismus bekämpfen! Verfassungsschutz auflösen!“ – Bundessprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer PolizistInnen spricht in Schwäbisch Hall

„Der Staat dein Freund und Helfer ?“ lautet der Titel einer Veranstaltung am Donnerstag, 24. Oktober 2013, um 19.30 Uhr in der KULTBUCHT im Alten Schlachthaus in Schwäbisch Hall. Es spricht Thomas Wüppesahl, Bundessprecher der „Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizistinnen und Polizisten“. Anschließend ist Zeit für Fragen und Diskussion.

Regionales Bündnis für die Demos am 2. November 2013 in Heilbronn und 16. November 2013 in Schwäbisch Hall

Rechtsradikale, rassistische, frauenfeindliche Polizeibeamte

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Hundsgeschrei – Über die Welt der Schwarzhändler zwischen Murr und Kocher“ – Autor Titus Simon –liest in Gaildorf

Der in Oberrot-Wolfenbrück lebende Autor Titus Simon liest am Donnerstag, 24. Oktober 2013, um 20 Uhr, in der Kulturkneipe Häberlen in Gaildorf aus seinem kürzlich erschienenen Roman „Hundsgeschrei“. Eintritt: 5 Euro.

Von den Veranstaltern

Mit US-Truppen kehrt Jakob Winter als Befreier in seine alte Heimat zurück

Im Mittelpunkt steht die Geschichte von Jakob Winter, dem jüngsten Kind einer jüdischen Fabrikantenfamilie. Erzählt wird dessen Jugend in einer fiktiven Kleinstadt in Hohenlohe, den erst schleichenden, später offenen Demütigungen und der Verfolgung im Dritten Reich bis zur Deportation ins Ghetto nach in Riga, aus dem er fliehen kann. Als junger Mann kehrt er mit US-Truppen als Befreier in seine alte Heimat zurück. Dort stößt er auf Ablehnung und fragt sich: Wo gehöre ich hin? Als Schauplätze dienen Ami-Clubs zwischen Ludwigsburg und Hessental. Die Geschichte führt auch in die Welt der Schwarzhändler zwischen Murr und Kocher.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Straßenbauprojekte für den Bundesverkehrswegeplan 2015 angemeldet“ – Kommentar von Nikolaos Sakellariou (SPD)

Die nun vorliegende Anmeldeliste der Landesregierung für den Bundesverkehrswegeplan ist aus Sicht des Schwäbisch Haller SPD-Landtagsabgeordneten Nikolaos „Nik“ Sakellariou das Ergebnis eines landesweit zugrunde gelegten fachlichen Konzepts mit einem sehr breiten Beteiligungsprozess.

Vom SPD-Wahlkreisbüro Schwäbisch Hall

Vier Regionalkonferenzen

Dazu zählten vier Regionalkonferenzen, die es so bei früheren Anmeldungen Baden-Württembergs für den Bundesverkehrswegeplan nicht gegeben hat. „Mit der Anmeldung stärkt das Land einerseits die hoch belasteten transeuropäischen Autobahn-Achsen wie die A 5, A 6, A 8 und andererseits besonders hoch belastete Strecken im Land“, betont Sakellariou.

Infrastruktur im Ländlichen Raum wird gestärkt

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Sanierungsstau erfordert gemeinsames Handeln in der Verkehrspolitik“ – Kommentar von Harald Ebner (Grüne)

„Der Sanierungsstau erfordert gemeinsames Handeln in der Verkehrspolitik“, meint der Grünen-bundestagsabgeordnete Harald Ebner. Er kommentier die Vorstellung der Empfehlung der „Bodewig-Kommission“ zur Verkehrsinfrastrukturfinanzierung auf der Sonder-Verkehrsministerkonferenz der Länder. Ebner ist stellvertretendes Mitglied im Bundestags-Verkehrsausschuss.

Vom Bundestagsbüro des Grünen-Abgeorndeten Harald Ebner

Sanierungsstau von etwa 38,5 Milliarden Euro

Die Ergebnisse der so genannten Bodewig-Kommission für „Nachhaltige Verkehrsinfrastrukturfinanzierung“ haben eines ganz deutlich gezeigt: Ein „weiter so“ in der Verkehrspolitik können wir uns nicht mehr leisten! Denn der bis heute angehäufte Sanierungsstau allein bei der Verkehrsinfrastruktur des Bundes erfordert etwa 38,5 Milliarden Euro zusätzliche Investitionen in den nächsten 15 Jahren. Die bisherigen Mittel für den Erhalt waren nicht im Ansatz ausreichend. Ein Paradigmenwechsel in der Infrastrukturfinanzierungspolitik ist daher überfällig.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Klaus Reglings kreativer Umgang mit der Wahrheit (Teil 2)“ – Kommentar von Paul Michel aus Schwäbisch Hall

Mit „Regling bei Döring Teil 2 – Klaus Reglings kreativer Umgang mit der Wahrheit“ überschreibt Paul Michel seinen zweiten Bericht von einer Veranstaltung in Schwäbisch Hall.

Von Paul Michel, Schwäbisch Hall

Lebensniveau seit 2009 um zirka 40 Prozent gefallen

„Klar entschlossen und souverän“ empfand Jürgen Stegmaier vom „Haller Tagblatt“ die Reaktion  des Herrn über Europas Stabilitätsfond ESM, Klaus Regling, als er vom Schreiber dieser Zeilen auf die Folgen seiner Sparoperationen in Griechenland angesprochen wurde. In Griechenland ist in Folge der von der Troika verfügten Sparprogramme das Lebensniveau seit 2009 um zirka 40 Prozent gefallen, die Verhältnisse im Gesundheitswesen werden allgemein als „humanitäre Katastrophe“ beschrieben: Die Krankenhäuser sind in einem absolut desolaten Zustand, der an Dritte Welt-Verhältnisse erinnert, rund 40 Prozent der Menschen sind ohne Krankenversicherung und bekommen ärztliche Betreuung oder Medikamente nur gegen Bares.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Hohenlohe-ungefiltert macht eine Woche Pause – Am Montag, 21. Oktober 2013, geht’s weiter

Hohenlohe-ungefiltert macht eine Woche Pause – Am Montag, 21. Oktober 2013, geht’s weiter

Von Ralf Garmatter, Redaktion Hohenlohe-ungefiltert

Nutzen Sie die Gelegenheit, um in den alten Artikeln und Kommentaren zu stöbern.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF