aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

„Was hat Crailsheim mit Stuttgart 21 zu tun ? – S21-Aktionstage in Crailsheim und Schwäbisch Hall

Was hat Crailsheim mit Stuttgart 21 zu tun ? Das Bahnhofsgebäude in Crailsheim ist immer noch ein Provisorium seit 1945. Der Crailsheimer Bahnhof ist ein wichtiger Umsteigebahnhof ohne Infrastruktur – keine Aufzüge, keine Rolltreppen. Für ältere und behinderte Menschen, für Kinderwagen und Fahrräder ist dies ein riesiges Problem. Die Wartung der Transportbänder für Koffer ist miserabel – sie sind oft defekt. Die Toiletten sind verschlossen. Wer dringend auf die Toilette muss, muss sich erst beim Bahnpersonal den Toilettenschlüssel holen. Es gibt auf dem Crailsheimer Bahnsteigen nur noch ein Fahrkartenautomat auf Bahnsteig 2. Der zweite Automat auf Bahnsteig 2 und der Automat auf Bahnsteig 3/4 wurden abgebaut.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Die Enden der Welt“ – Roger Willemsen liest in Crailsheim

Auf fünf Erdteilen war der bekannte Fernsehjournalist, Filmemacher und Essayist  Roger Willemsen unterwegs, um ganz persönliche Eindrücke zu sammeln. Am Mittwoch, 9. Februar 2011, ab 20 Uhr, liest er im Crailsheimer Rathaussaal aus seinem daraus entstandenen Buch „Die Enden der Welt“. Karten zu dieser Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Baier (Telefon 07951-940312).

Von der Buchhandlung Baier in Crailsheim

Besuch in chilenischem Gefängnis

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Weltmarktführer brauchen einen Tarifvertrag, einen Betriebsrat und keine Leiharbeit“ – Plakataktion vor dem Schwäbisch Haller Neubausaal

Weltmarktfuehrer_25-01-11 006

Plakataktion der IG Metall vor dem Neubausaal.

Seit Montag, 24. Januar 2011, findet in Schwäbisch Hall der „Kongress der Weltmarktführer“ statt. Natürlich freut sich die IG Metall als Arbeitnehmervertreter darüber, dass es in unserer Region viele wirtschaftlich gut aufgestellte Unternehmen gibt. Noch mehr würden wir uns jedoch freuen, wenn neben den Produkten auch die Arbeitsbedingungen bei allen unseren Weltmarktführern „top“ wären.

Von der IG-Metall Schwäbisch Hall

Weltmarktführer müssen ihre Belegschaft mitbestimmen lassen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Was will Bürgermeister Ohr, was wollen die Referenten verbergen?“ – Leserbrief zur Tetrafunk-Veranstaltung in Kirchberg/Jagst

Was will Kirchbergs Bürgermeister Stefan Ohr, was wollen die Referenten verbergen, die am 19. Januar 2011 in Kirchberg/Jagst zu TETRA Stellung nahmen? Das Podium am 19. Januar war ausschließlich mit TETRA-Befürworten besetzt. Die Gegenseite war nicht zugelassen.

Von Beate Braun, Michelbach/Bilz

Polizei will sich nicht mit Kritikern auseinanderzusetzen

Der Vertreter des Innenministeriums und der Polizei, Manfred Müller, hatte seine Teilnahme an einem ausgewogenen Podium bereits für die im September 2010 von den Bürgerinitiativen organisierte Informationsveranstaltung kategorisch abgelehnt. Dasselbe Spiel wurde schon in Mainhardt gespielt. Dort hatte der Gemeinderat nach meiner Kenntnis bereits eine Podiumsdiskussion beschlossen, musste dann aber zwei getrennte Veranstaltungen durchführen, weil Herr Freisleben, für die Polizeidirektion Schwäbisch Hall, und besagter Herr Müller sich weigerten an einer ausgewogenen Podiumsdiskussion teilzunehmen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„C’est tout Martine“ – Erstmals ist eine Band aus Dänemark in der 7180-Bar in Crailsheim

Mit „C’est tout Martine“ gastiert am Freitag, 28. Janaur 2011, um 20.30 Uhr erstmals eine Band aus Dänemark in der 7180-Bar in Crailsheim.

Von Harald Haas, Betreiber der 7180-Bar in Crailsheim

Leichtigkeit melodiöser Indie-Pop-Hymnen

Der französische Namen hat mit der Leichtigkeit der melodiösen Indie-Pop-Hymnen zu tun. Das Trio um die bezaubernde Martine Madsen präsentiert Songs, die nur so von Lebensfreude und Sonne strotzen. Mit ihrer kraftvollen, dynamischen und optimistischen Art spielt die Band die langen Winternächte in Grund und Boden. Vom ersten Takt wippt man mit und so manches Publikum hat schon die Stühle beiseite geschoben, um das Tanzbein bis zum letzten Takt zu schwingen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„KZ-Überlebende Inge Auerbacher setzt sich für Frieden und Freundschaft ein“ – Radiosendung morgen in SWR1-Leute

Inge Auerbacher, eine jüdische KZ-Überlebende erinnert sich an die Jahre des Grauens. Der Radiosender SWR1 hat Inge Auerbacher interviewt. Die Sendung wird morgen, Donnerstag, 27. Januar 2011, voon 10 Uhr bis 12 Uhr in „SWR1 Leute“ ausgestrahlt.

Informationen des SWR und der Landeszentrale für politische Bildung

Mit sieben Jahren kam sie ins KZ Theresienstadt

Inge Auerbacher erinnert sich noch gut an die Judenpogrome der so genannten „Reichskristallnacht“ in Kippenheim, obwohl sie damals erst knapp vier Jahre alt war. Sie erinnert sich auch, wie sie mit sieben Jahren ins Konzentrationslager Theresienstadt deportiert wurde. Sie überlebte den Holocaust, wanderte nach der Befreiung in die USA aus und machte Karriere als Chemikerin. Immer wieder kehrt sie in die Heimat nach Baden-Württemberg zurück, um in Schulen über die Judenverfolgung aufzuklären – und um sich für Frieden und Freundschaft einzusetzen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Endlich mehr Mittel für den Sport“ – Nik Sakellariou (SPD) kritisiert aber zu niedrige Erhöhung durch die Landesregierung

„Endlich gibt es mehr Mittel für den Sport“, freut sich der SPD-Landtagsabgeordnete Nik Sakellariou aus Schwäbisch Hall. „Die Landesregierung hat sich nach einer langen Hängepartie endlich bewegt und kommt der Forderung von SPD und Sportverbänden nach.“

Vom SPD-Wahlkreisbüro Schwäbisch Hall

Solidarpakt Sport II verabschiedet

Der monatelange Druck zeigt endlich Wirkung. Die Landesregierung hat sich dazu durchgerungen, gemeinsam mit den Sportverbänden den Solidarpakt Sport II zu verabschieden. Die Verbesserung des Solidarpaktes Sport zwischen Land Baden-Württemberg und dem organisierten Sport in Baden-Württemberg war überfällig. Die Sportverbände hatten zu Recht darauf hingewiesen, dass die einst von Ministerpräsident Oettinger festgeschriebene mehrjährige Sportförderung nicht mehr auskömmlich war. Sowohl die Inflationsrate als auch neu hinzugekommene beziehungsweise unterfinanzierte Sportaufgaben berechtigten zu einer Korrektur nach oben.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Feige Aktion der Landesregierung Baden-Württembergs“ – Demokratiefeindliche Dienstanweisung für Schulen

Von einer Schule im Land hat die Piratenpartei Baden-Württemberg erfahren, dass das Kultusministerium eine offenbar demokratiefeindliche Anweisung herausgegeben hat. Darin untersagt das Kultusministerium den Schulen verbindlich, außerparlamentarische Parteien zu Podiumsdiskussionen einzuladen. Grundlage dieses Verbots sei das Hausrecht. Dies berichtet das Internetportal Presse Anzeiger auf der Seite http://www.presseanzeiger.de/meldungen/politik/435046.php

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Allen Parteien sei Hausverbot zu erteilen, die nicht im Parlament vertreten sind

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Polizei außer Kontrolle ?“ – Der Polizeieinsatz am 30. September 2010 in Stuttgart

Zur Veranstaltung „Polizei außer Kontrolle ?“ – Der Polizeieinsatz am 30. September 2010 in Stuttgart lädt das Stuttgarter Bündnis für Versammlungsfreiheit  am Freitag, 4. Februar 2011, um 19 Uhr ins Alte Feuerwehrhaus in Stuttgart-Heslach ein. Es spricht Rechtsanwalt Dr. Rolf Gössner, Vizepräsident der internationalen Liga für Menschenrechte und Mitherausgeber des Grundrechtereports.

Vom Stuttgarter Bündnis für Versammlungsfreiheit

Zu viel Macht – zu wenig Kontrolle ?

Gössners Thema lautet „Polizei im Sicherheitsstaat: Zu viel Macht – zu wenig Kontrolle ? (Neuere Polizeientwicklung, Kontrolldefizit und Sanktionsimmunität).
Das Alte Feuerwehrhaus Heslach ist erreichbar mit der U1/U14/Bus Linie 42 Haltestelle Erwin-Schöttle-Platz.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Naturfreunde legen Jahresprogramm 2011 vor“

Die NaturFreunde der Ortsgruppe Schwäbisch Hall haben für das neue Jahr 2011 ein attraktives Programm zusammengestellt. Dieses ist im Internet zu finden auf der Seite http://www.naturfreunde-schwaebischhall.de/news-reader/items/Jahresprogramm2011.html

Von Jochen Dürr, Vorsitzender der NaturFreunde-Ortsgruppe Schwäbisch Hall

Auch gedruckte Programme erhältlich

Gedruckte Exemplare des Jahresprogramm sind erhältlich bei der Tourismus-Information der Stadt Schwäbisch Hall, im Rathaus Michelfeld, in der Verwaltung des Sonnenhof und natürlich im Lemberghaus.

Mehr Informationen und Auskünfte gibt es über den Verein und das Lemberghaus im Internet auf den Seiten:

www.naturfreunde-schwaebischhall.de

http://www.naturfreunde-schwaebischhall.de/programm.html

http://www.naturfreunde-baden-wuerttemberg.de/

E-Mail: info@lemberghaus.de
Telefon: 0791 – 6740

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF