aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Zwei Mohikaner bleiben zurück“ – Sieben FDP-Stadträte verlassen ihre Fraktion im Öhringer Gemeinderat

Aus Protest gegen die Bundespartei haben sieben Stadträte die FDP-Fraktion im Gemeinderat von Öhringen (Hohenlohekreis) verlassen. Damit solle ein „deutliches politisches Signal nach Berlin“ gesetzt werden, meldete der Südwestrundfunk (SWR) gestern, Mittwoch, 21. Juli 2010.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Fraktion „Liberale Bürger Öhringen“ gegründet

Die sieben ausgetretenen Stadträte arbeiten laut SWR-Informationen künftig als neue Fraktion unter dem Namen „Liberale Bürger Öhringen“ zusammen. Drei von ihnen hätten zudem ihr FDP-Parteibuch zurückgegeben. Die FDP-Fraktion im Stadtrat besteht jetzt nur noch aus zwei Mitgliedern und genießt somit keinen Fraktionsstatus mehr. Bei der Kommunalwahl im Juni 2009 war die FDP in Öhringen hinter der CDU (13 Sitze) zweitstärkste Fraktion geworden. Der Gemeinderat Öhringen hat in der Periode 2009 bis 2014 insgesamt 38 Stadträte.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Ökobauern forschen für gutes Brot“ – Getreide muss in Hohenlohe mit weniger Wasser auskommen

Sommerhitze schon im April, Kälte zwischen Mai und Juni, stets zu wenig Regen: Die ersten Auswirkungen des Klimawandels  setzen nicht nur den Menschen zu. Seit 17 Jahren suchen Biobauern im Landkreis Schwäbisch Hall nach Sorten, die damit besser klar kommen und zudem optimal an den Öko-Landbau angepasst sind. Sie sollten gute Erträge und hervorragende Qualitäten liefern.

Von Iris Mühlberger, Rot am See-Reinsbürg, Pressestelle Demeter Baden-Württemberg

„Direkter Nutzen für die Bauern“

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Was will die NPD?“ – Diskussionsveranstaltung des Vereins „Weiler schaut hin!“

Eine Infoveranstaltung zum Thema „Was will die NPD?“ findet am Mittwoch, 28. Juli 2010, um 19 Uhr im Vereinsheim des TV Weiler, Jahnstraße 1, in Schorndorf-Weiler  statt.

Vom Verein Weiler schaut hin! e.V.

Zusammenleben ohne Rassismus und Nazihetze

Der Verein „Weiler schaut hin! e.V.“ will im Laufe des Jahres 2010 deutliche Zeichen für ein Zusammenleben ohne Rassismus und Nazihetze setzen und öffentlichen Druck gegen das NPD-Haus Linde in Weiler aufbauen. Beginnen wird dies mit dieser Diskussionsveranstaltung, in deren Rahmen einerseits über die NPD, ihre Ziele und Herangehensweisen informiert und andererseits die Arbeit und Zielsetzung von „Weiler schaut hin!“ vorgestellt und diskutiert werden soll. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu eingeladen.

PDF24 Tools    Sende Artikel als PDF