aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

Kohlendioxid-Emissionen um bis zu 39 Prozent reduzieren – Brasilien will seine Hausaufgaben machen

Kurz nach dem wenig erfreulichen Klimagipfel in Kopenhagen ist es dem brasilianischen Präsidenten gelungen, trotz des Widerstandes vieler Großunternehmer und des Agrobusiness, die im Parlament stark vertreten sind, ein Reservat für zehn Ureinwohnervölker, von nicht weniger als fünf Millionen Hektar gesetzlich zu sichern.

Von Silvio Meincke, Schwäbisch Hall

Waldrodung im Amazonasgebiet um 80 Prozent reduzieren

Und dann, zehn Tage nach Kopenhagen, konnte er erneut einen großen Schritt für den Klimaschutz unternehmen. Als Ziel der Klimapolitik seiner Regierung wurde festgelegt, die CO2-Emissionen bis 2020 um 36,1 Prozent bis 38,9 Prozent zu reduzieren. Außerdem soll die Waldrodung im Amazonasgebiet bis 2020 um 80 Prozent reduziert werden. Der Bundesumweltminister Carlos Minc betonte, dass Brasilien, trotz der Enttäuschungen des Klimagipfels in Kopenhagen, seine Hausaufgaben machen will.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF